News

Music

Graspop Metal Meeting verkündet gleich 84 neue Bands für 2024

Rundumschlag.

VON AM 22/11/2023

So langsam aber sicher verdichten sich die lichten Stellen in den Reihen der europäischen Festivals. Und da will natürlich auch das traditionelle Graspop Metal Meeting in Belgien, das kommendes Jahr vom 20. bis 23. Juni 2024 steigt, keine Ausnahme machen.

Das sind die neuen Bands für das Graspop Metal Meeting 2024

Hierfür bereits bekannt waren nahezu alle Headliner, die sich wie folgt lesen: Tool, Five Finger Death Punch, Judas Priest, Bring Me The Horizon, Avenged Sevenfold, Machine Head und die Scorpions.

Mittlerweile bestätigten die Verantwortlichen hinter dem Spektakel in Dessel neben Alice Cooper als finalen Headliner für 2024 auch noch eine ganze Wagenladung an weiteren Bands.

Insgesamt werden wir mit 84 Acts überrollt, die wir euch der Einfachheit halber einfach in einem Schwung präsentieren. Gezündet wurde diese Bombe mit den folgenden Namen:

Abbath, All Them Witches, Asinhell, Defects, Doro, Dynazty, Fu Manchu, Graveyard, High On Fire, I Am Morbid, Lansdowne, Pain, Pestilence, Red, Sanguisugabogg, Svartsot, Tarja, Textures, Until I Wake, Vltimas, Vola, Babymetal, Better Lovers, Biohazard, Black Stone Cherry, Bleed From Within, Blind Guardian, Body Count, Borknagar, Brand of Sacrifice, Brothers Of Metal, Bruce Dickinson, Brutus, Bury Tomorrow, Comeback Kid, Corey Taylor, Counterparts, Crystal Lake, Dark Funeral, DeathbyRomy, Deep Purple, Dying Fetus, Electric Callboy, Erra, Emperor, Ereb Alator, Extreme, Fit For A King, Future Palace, Hanabie., Ice Nine Kills, Igorrr, Ihsahn, Kadavar, Kvelertak, Make Them Suffer, Malevolence, Megadeth, Monuments, Night Verses, Nile, Of Mice & Men, Pendulum, Polyphia, Rotting Christ, Shadow Of Intent, Silverstein, Skynd, Slaughter To Prevail, Solence, Steel Panther, The Acacia Strain, The Black Dahlia Murder, The Vintage Caravan, Thy Art Is Murder, Vukovi, Wargasm und While She Sleeps.

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Pia Böhl (piaboehl)

Feature

Sperling

Jedes Album ist besonders, immerhin investiert man nicht nur viel Arbeit, sondern auch Zeit, Kreativität und Geld in (meist) ein …

von