News

Music

Wacken Open Air bestätigt Whitechapel, Gene Simmons und mehr für 2024

Nachschub!

VON AM 14/02/2024

Es dauert jetzt „nur“ noch weniger als ein halbes Jahr, bis sich alle Liebhaber*innen der gepflegten Klänge wieder beim Wacken Open Air einfinden und die 2024er Ausgabe begießen können. Vier Tage lang steht die weltberühmte, titelgebende Gemeinde in Schleswig-Holstein Kopf und bietet dabei natürlich auch eine ganze Wagenladung an Bands und Acts. Und auch in dieser Woche gesellen sich – mal wieder – ein paar dazu.

Neuigkeiten zum Wacken Open Air 2024

Wir erinnern uns: Im Zuge der letzten Wellen hatten die Veranstalter bereits unter anderem Bury Tomorrow, Motionless In White, Sick Of It All, The Black Dahlia Murder, Emil Bulls, Scorpions oder Amon Amarth bestätigt.

Nicht vergessen werden sollten dabei natürlich auch Korn, Architects, KK’s Priest, Behemoth, The 69 Eyes, Mister Misery, Raven, Primal Fear, The Baboon Show und The Darkness, Testament, DragonForce, Insomnium, Spiritbox, Flogging Molly, Zebrahead, As Everything Unfolds, Butcher Babies, The Amity Affliction oder auch Jesus Piece.

Diese Bands sind neu dabei

Nun wird von offizieller Seite erneut nachgelegt und so dürfen wir uns dieses Mal über folgende Bestätigungen freuen:

Gene Simmons (KISS) mit All Star-Band im Rücken, Whitechapel, Baroness, Robse, Persefone, Planet Of Zeus und Bülent Ceylan. Wie ihr seht, eine ziemlich reichhaltige Auswahl.

Die Sause steigt vom 31. Juli bis 03. August 2024 und ist – wie immer – bereits weit im Vorfeld ausverkauft.

Hier das Statement zu den frischen Ankündigungen in Gänze:

„Wen liebt Ihr und wer liebt Euch? Mit diesem schlagkräftigen Liebes-Kampfruf unseres Nummer-One-Rowdys und Rampensocke Maschine wollen wir den heutigen Valentinstag für Euch einläuten. Wir haben Euch nämlich so lieb, dass wir diese Woche direkt mit ACHT Bands nachlegen, und die haben sich alle gewaschen. Bzw. in einem Fall vor allem ABgewaschen. Das Make Up nämlich. Niemand Geringerer als Gene Simmons macht sich auf den Weg um sein Soloprogramm zum besten zu geben. Ganz alleine kommt er natürlich nicht, sondern hat noch eine hochdekorierte All-Star Band dabei.

Ebenfalls an Bord, um Euch das Mark aus den Beinen zu schütteln sind die Prog-Sludger von Baroness, während der Groove-Rock von Massive Wagons direkt in die Hüfte geht. Robse, Ex-Equilibrium macht ebenso wie Gene jetzt sein eigenes Ding und das sogar sehr, sehr gut.

Whitechapel treten an, um Euch gnadenlosen Death an die Birne zu ballern. Persefone können da recht gut mit ihrem Prog mithalten. Wir bleiben in Griechenland und besuchen den Planet of Zeus, hier brettert der Heavy-Stoner-Rock bis die Akropolis wackelt und damit wir alle nochmal daran erinnert werden, dass wir doch auch zum Spaß hier sind: Endlich ist er wieder da – Wallematte, Grinsekater und Heavy Metal-Comedy-Gott Bülent Ceylan.“

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Feature

Annisokay

Annisokay haben in den letzten Jahren ganz bestimmt schon die ein oder andere stressige oder hektische Tour mitgemacht. Doch an …

von