News

News

Volbeat: Die Tour mit Slipknot war eine echte Herausforderung

Die Bands waren im Sommer zusammen auf Tour.

VON AM 20/10/2019

Im Sommer waren Slipknot zusammen mit Volbeat, Behemoth und Gojira auf großer Tour durch Nordamerika. Während letztere Bands genremäßig recht gut als Opener zu Slipknot passen, wird bei Volbeat vielleicht manch einer stutzig.

Damit stehen wir jedoch nicht alleine da, denn auch Volbeat selbst waren sich unsicher, ob sie als Special Guest bei der Tour von Slipknot das Publikum mitreißen könnten. Drummer Jon Larsen sprach jetzt in einem neuen Interview mit dem Rock Rebel Magazine darüber, dass sie sich dieser Sache anfangs nicht ganz sicher waren.

„We were when we got the offer, we were like, ‚Oh, is this going to work?‘ You have SLIPKNOT, obviously, the headliner, then you had GOJIRA, which is another extreme metal band, then BEHEMOTH, which is even more extreme, and here we are, playing our more rock ’n‘ roll-type of songs. We were like ‚Uh, is this going to work?‘ But our management said, ‚Yeah, it’s going to totally work. You got two really extreme bands, then you guys come in completely different, then SLIPKNOT will tear everything apart.‘ We were, like, ‚Alright, sure. It might work.'“

Volbeat haben die Tour mit Slipknot genossen

Schon nach recht kurzer Zeit wurden Larsen und seine Bandkollegen dann auch eines besseren belehrt. Der Schlagzeuger sagt, dass das Publikum eine völlig andere Mentalität habe, als die Zuschauer bei ihren eigenen Headliner-Konzerten. Trotz des anderen Musikstils haben sie Volbeat aber dennoch gefeiert.

„Actually, it did [work]. There’s no doubt people were there to see SLIPKNOT, which is fair. That’s how it is when you’re headlining, but overall, we actually did pretty well. The heat was a completely different matter. It’s so hot when we played some of those shows; we were struggling with that. Apart from that, it did turn out pretty well. Every night you will see some people in the audience flipping the bird and shaking their heads, like, ‚What is this?‘ That’s how it is when you’re supporting. I’m pretty sure the bands who are supporting us, there are people as well shaking their heads and flipping the bird, and that’s how it is. I think, overall, it actually went pretty well. I think we gained, hopefully, a bunch of new fans during that tour.“

Auch wir können Volbeat und Slipknot demnächst live erleben, allerdings spielen beide Bands leider keine Shows gemeinsam. Während Volbeat zusammen mit Danko Jones und Baroness im November hierzulande zu Gast sind, kommen Corey Taylor und Co. (ebenfalls mit Behemoth im Gepäck) Anfang 2020 zu uns.

Für beide Tourneen sind Ticktes übrigens rar gesät. Wer Volbeat deshalb in diesem Jahr nicht mehr auf der Bühne zu Gesicht bekommt, hat bei den kommenden Ausgaben von Rock am Ring und Rock im Park aber die Chance dazu. Dort sind sie neben Green Day und System Of A Down einer der Headliner der Jubiläumsausgabe.




YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Ross Halfin / Offizielles Pressebild

More

Feature

Lamb of God

In der vergangenen Woche konnten Fans den exklusiven Live-Stream Lamb of God zum gleichnamigen Album sehen. Dort spielte die Gruppe …

von