News

News

Asking Alexandria-Sänger Danny Worsnop und Jared Dines covern „I Don’t Want To Miss A Thing“ von Aerosmith

Ein Klassiker neu interpretiert.

VON AM 24/08/2020

Asking Alexandria-Frontmann Danny Worsnop hat zuletzt wieder Gefallen an Cover-Songs gefunden. Erst kürzlich lieferte er eine Eigeninterpretation zu „Crazy“ von Gnarls Barkley, davor coverte er bereits Amy Winehouse. Diesmal schnappte er sich den Klassiker „I Don’t Want To Miss A Thing“ der Herren von Aerosmith.

Der Track stammt im Original von 1998 und ist, neben drei weiteren Songs der Band, Teil des Soundtracks zum Film „Armageddon“. Worsnop kommentierte das Cover wie folgt:

„Don’t miss not missing a damn thing by going you YouTube to both watch and listen to Jared Dines and I kicking names and taking ass with our cover of Aerosmith’s rarely heard deep cut “I Don’t Wanna Miss A Thing”. Fun fact seeing as none of you have probably ever heard of it: it was originally recorded for a low budget indie movie made by Canadian college students staring Hollywood nobody Bruce Jarvis. Only 17 people saw the film and most left before the end so never got to even hear the song!

But do not fear, JD and Uncle Dsnop are here to give this lil diddy a second shot at glory. And you are all extremely welcome!“

Das Cover steht mit dazugehörigem Remote-Video wie immer nachfolgend bereit.

Hört jetzt das Aerosmith-Cover von Danny Wornsop (Asking Alexandria) und Jared Dines

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Danny Worsnop brachte letztes Jahr sein Solowerk „Shades of Blue“ auf den Markt. Dabei handelt es sich nach „The Long Road Home“ von 2017 um das zweite Studioalbum des Sängers.

Asking Alexandria wiederum beehrten uns erst dieses Jahr mit ihrem neuen Album „Like A House On Fire“. Die Scheibe markiert das nunmehr sechste Studioalbum der britischen Band.

YouTuber Jared Dines ist übrigens in letzter Zeit auch häufiger in rockigeren und metallischeren Gefilden unterwegs. Vor kurzem erst brachte er eine EP auf den Markt, auf dem auch Mitglieder von Trivium oder Born Of Osiris zu hören sind.

Weiterhin arbeitet er mit Howard Jones (Light The Torch, Ex-Killswitch Engage) an neuer Musik.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Bring Me The Horizon

Heute ist Montag und ihr wisst, was das heißt – der Music Monday steht wieder an und verbessert euch die …

von