News

Feature

Before The Hype: Samurai Pizza Cats und der Vibe aus der Zeit vor Electric Callboy

Die Band eröffnet schon bald das Escalation Fest 2022.

VON AM 02/08/2022

Es dauert nicht mehr lange, dann steigt mit dem Escalation Fest 2022 das erste Festival von und mit Electric Callboy. Für ihre erste eigene Live-Party hat sich die Kombo einige namhafte Szene-Vertreter rangeholt, darunter Annisokay, Any Given Day oder One Morning Left – und zwischendrin auch mal den ein oder anderen Act eingesneakt, den man vielleicht nicht erwartet. So staunt man beispielsweise neben einem Auftritt der 257ers (und freut sich auf diesen frischen Wind) auch über einen Bandnamen, der einem noch nicht so geläufig sein mag: Samurai Pizza Cats.

Wer jetzt an die gleichnamige Anime-Serie aus den 90er Jahren denkt, liegt gar nicht mal so falsch, aber auch nicht zu 100% richtig. Zwar holte sich die Band genau da die Inspiration für den Namen, doch abseits der visuellen Gestaltung hat die 2021 gegründete Truppe mit Anime nicht so viel am Hut.

Schauen wir uns das Ganze mal genauer an: Samurai Pizza Cats ist ein Quartett aus Castrop-Rauxel, das aus Sänger Sebastian Fischer, den beiden Stefans (Reufer am Bass und Buchwald an den Drums) sowie Daniel Haniß an der Gitarre besteht. Aha! Klingelt es?

Die Idee hinter Samurai Pizza Cats

Natürlich kennt man Haniß nicht nur von seinem neuen Pizzakatzen-Projekt oder aus der Produktion von Songs zahlreicher anderer Bands, sondern natürlich auch als Gitarrist und Producer von Electric Callboy selbst. Ihr denkt, der Kreis schließt sich? Noch nicht ganz, denn die Idee hinter Samurai Pizza Cats hat seine Wurzeln noch viel, viel tiefer in der Geschichte von EC.

Bevor die Truppe anno 2010 noch unter dem Namens Eskimo Callboy gegründet wurde, spielte ein Großteil der noch heutigen Mitglieder beim Vorgänger-Projekt Her Smile In Grief, darunter Haniß, Kevin Ratajczak, Pascal Schillo sowie Daniel Klossek. Und noch ein weiterer Name taucht im Line-Up der von 2007 bis 2010 aktiven Formation auf: Sebastian Fischer, der dato in der Gruppe als Sänger mitmischte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Wir wollten den alten Vibe der Vor-EC-Zeit wieder aufleben lassen und haben uns entschieden, hier anzusetzen“, erzählen Sebastian und Daniel. Die Idee, das Feeling von früher wieder zu reaktivieren, bestand schon länger, doch der konkrete Auslöser kam dann mit einem ganz besonderen Projekt.

„Auslöser war meiner Meinung nach das Risen From Shadows Projekt, eine Kampagne rund um das Thema Diabetes und Zucker in unseren Lebensmitteln, bei der wir mitgewirkt haben. Die alten Vibes waren wieder da und es so viel Spaß gemacht, dass wir sagten: Es muss jetzt unbedingt was eigenes her!“, so Daniel.

„Wie Electric Callboy, nur härter und düsterer“

Spaß an der Sache hatte man also schon mal, das ist klar. Musikalisch ging es dann auch recht schnell schon in eine Richtung, wie die beiden Musiker verraten. Und auch hier schwingt der alte Vibe und der EC-Einfluss mit, wenngleich man beim Songwriting keinem bestimmten Musiker folgt, wie Haniß erklärt: „Keine Genres, keine Grenzen. Eigentlich genau wie bei Electric Callboy nur in eine härtere Richtung. Dabei gibt es keine Muster.“ Als Vergleichsgröße kann eine elektronische Variante von Attila oder Lorna Shore herangezogen werden.

Der bisherige Output: Vier Singles mit Gast-Features von Future Palace-Sängerin Maria, For I Am King-Frontfrau Alma Alizadeh, Fabio Schäfer (Extremsportler und zeitgleich Sänger in der Metalcore-Band Bury The Liar) sowie Rapperin Mrs. Nina Chartier. Was dabei dann herauskommt ist laut Sebastian Fischer dann „eine Mischung aus Metalcore und Deathcore und gleichzeitig keine Angst davor, auch mal einen ordentlich Synth-Kick rein zu knallen und absoluten Stilbruch zu begehen.“ Derzeit arbeitet die Kombo an ihrem ersten Album; auf einige neue Songs dürfen wir uns auf dem Escalation Fest freuen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sich einfach mal was trauen: Eine Devise, die sich viele Bands immer mehr zu Herzen nehmen, wenngleich der Blick über den Tellerrand vielen immer noch schwerfällt – und zwar sowohl Künstlern als auch Hörern. „Ich finde es gibt viele gute Bands da draußen, vor allem auch in Deutschland“, erläutert Haniß. „Leider ist und bleibt Metalcore irgendwie immer Szene-Musik und entwickelt sich meiner Meinung nur langsam weiter. Ich glaube, Bands müssen sich mal wieder mehr trauen und auch mal aus ihrer Komfort-Zone ausbrechen.“

So wie EC oder SPC? Ja, beide Acts lassen sich in keine Schublade stecken. Sebastian Fischer ergänzt hierzu: „Wieso immer nur an den Spielregeln entlang arbeiten? Wenn wir Bock auf hartes Zeug haben, machen wir das. Wenn wir Bock auf was Sanfteres oder Rap haben, machen wir das. Wir wollen uns einfach nicht auf den Füßen stehen und nicht nach einem Schema A produzieren.“

Ein Rezept, das in vierlei Hinsicht aufgeht.

Das Escalation Fest 2022

Beim Escalation Fest 2022 steht nun der erste wirklich große Auftritt der Band an, nachdem die Feuertaufe bereits beim Traffic Jam Open Air gelungen über die Bühne ging. Als erste Band des Tages werden Samurai Pizza Cats also schon mal ihren Kollegen die Bühnenbretter warm spielen. Fans von Electric Callboy jedenfalls machen sicherlich nichts falsch, wenn sie schon zum Opener am Start sind.

„Wer sich in der Metalcore-Szene heimisch fühlt und wie bei EC keine Angst vor Synths oder Genre-Mixen hat, der ist bei uns richtig“, plädiert Daniel. „Wir haben erst ein Konzert gespielt, aber wir holen die Zuschauer natürlich mit unserer unfassbaren Live-Show ab, der ganzen Pyro und den Tänzerinnen! Spaß beiseite, wir hoffen natürlich, den ein oder anderen von uns zu überzeugen und ansonsten werden die Leute 30 Minuten lang von Sebastian angeschrien.“

Letzterer hat außerdem noch eine andere Idee, die ihr jetzt selbst beurteilen dürft: „Ich denke, was uns ausmacht, ist der Punkt, dass wir uns sowohl live als auch sonst, nicht zu ernst nehmen. Ich persönlich hab einfach Bock, da raus zu gehen, eine geile Zeit mit den Leuten zu haben und genau das Gefühl wollen wir weiter geben. Wenn das nicht zieht, zieh ich mich einfach aus.“ Ohwei!

Das Escalation Fest 2022 findet am 13. August 2022 in der Rudolf-Weber-Arena in Oberhausen statt. Neben Electric Callboy und Samurai Pizza Cats stehen, wie bereits erwähnt, die 257ers, Any Given Day, Annisokay sowie One Morning Left auf der Bühne. Wer sich mit den Bands nicht so gut auskennt, für den haben Daniel und Sebastian ein paar Anspieltipps. Auch wenn eine Band da gar nicht gut wegkommt!

One Morning Left: „Ruby Dragon“ (Daniel), „Sinners Are Winners“ (Sebastian)
Any Given Day: „Apocalypse“ (Daniel), „Never Surrender“ (Sebastian)
Annisokay: „Like A Parasite“ (Daniel), „STFU“ (Sebastian)
257ers: „Holland“ (Daniel), „Auseinanda“ (Sebastian)
Electric Callboy: Alles Quatsch (Daniel), „Hate/Love“ (Sebastian – aber nur, weil er das beantworten musste. „Guck dir die Vögel doch mal an!“)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: Christian Ripkens / Offizielles Pressebild

More

Feature

Samurai Pizza Cats

Es dauert nicht mehr lange, dann steigt mit dem Escalation Fest 2022 das erste Festival von und mit Electric Callboy. …

von