News

Feature

WrestleMania: 10 Entrance-Songs bekannter Bands aus dem Metal, Rock und Core

Ab in den Ring!

VON AM 10/04/2024

Kürzlich war es wieder soweit und die “greatest stage of them all” machte den Vorhang auf für WrestleMania. Abertausende Wrestling-Fans pilgerten dieses Jahr am 06. und 07. April nach Philadelphia, um die mittlerweile 40. Ausgabe des Events gebührend zu feiern.

Einer der imposantesten Punkte bei WrestleMania sind sicherlich die aufwändigen Entrances der teilnehmenden Wrestlerinnen und Wrestler. Passend dazu haben wir zehn Bands und Songs aus dem Metal und Core rausgesucht, die als Einlaufmusik benutzt wurden. In diesem Sinne: Ring frei!

Story Of the Year – Just Close Your Eyes

Ironischerweise fangen wir mit einem Wrestler an, der mittlerweile beim größten WWE-Konkurrenten All Elite Wrestling (AEW) unter Vertrag steht. Es geht um Christian, der zuletzt 2014 bei der WWE angestellt war. Sein Theme-Song ”Just Close Your Eyes” stammt ursprünglich von Waterproof Blonde, wurde später aber in einer schnelleren Version von den Post-Hardcore-Helden Story Of The Year nochmal neu aufgelegt. Eine Nummer, die definitiv Ohrwurmpotential hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Motörhead – King Of Kings

Bei einer Liste, die Metal- und Rockbands und die WWE in Verbindung setzt, darf eine Band natürlich nicht fehlen: Motörhead. Es gibt im Wrestling wohl kaum eine Band, die so sehr mit Wrestling Entrance Themes assoziiert wird. Allen voran natürlich durch die Songs, die von Triple H jahrelang verwendet wurden: “The Game” und “King Of Kings”. Welchen man davon nun besser findet, ist jedem selbst überlassen. Wir haben uns hier für “King Of Kings” entschieden. Interessanterweise standen beide Parteien auch schon zusammen auf einer Bühne, denn Motörhead performten “The Game” bei WrestleMania 21, während Triple H zum Ring lief. Da bleibt nicht mehr viel zu sagen, außer: Behold The King, The King Of Kings.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Downstait – Kingdom

Wagen wir mit dem nächsten Song einen Sprung in die Gegenwart. Denn im Hauptkampf von Wrestlemania 40 wird Cody Rhodes erneut den momentanen Undisputed WWE Universal Champion Roman Reigns herausfordern, um ihm seinen Titel abzunehmen. Zum Ring laufen wird Rhodes wie immer mit dem Song “Kingdom”, der von der Band Downstait beigesteuert wurde. Downstait haben sich vor allem auf Wrestling-Musik spezialisiert und ist auch in der WWE kein unbeschriebenes Blatt. Von ihnen stammt nämlich auch “I Came To Play”, zu dem The Miz einläuft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Living Colour – Cult Of Personality

Im November vergangenen Jahres ging ein regelrechtes Beben durch die Wrestling-Welt:, beim Premium Live Event Survivor Series feierte CM Punk sein überraschendes Comeback. Begleitet wurde er dabei natürlich von seinem Theme-Song “Cult Of Personality”, den die Band Living Colour zu verantworten hat. Der Song ist, auch durch CM Punk, bis heute wohl der mit Abstand bekannteste Track der Band und das nicht ohne Grund. Genauso ikonisch wie “The Voice Of The Voiceless” CM Punk ist eben auch sein Theme Song.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Killswitch Engage – This Fire

Wir bleiben noch kurz bei CM Punk , denn “Cult Of Personality” ist tatsächlich nicht der einzige Song einer bekannten Band, den er sich als Einlaufmusik ausgesucht hat. Zu seiner Anfangszeit benutzte er den Track “This Fire Burns”, welcher von niemand geringerem als Killswitch Engage stammt. Was die Eingängigkeit des Songs angeht, steht “This Fire Burns” seinem Nachfolger in nichts nach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alter Bridge – Metalingus

Auch Alter Bridge dürfte allen Wrestling-Fans bekannt sein. Aus dem Album “One Day Remains” suchte sich Edge “Metalingus” aus und machte ihn zu seinem Theme-Song. Der “Rated-R Superstar” Edge bekam allerdings eine leicht veränderte Version, in der zu Beginn der Satz “You Think You know Me” gesagt wird und darauf ein Solo folgt, bevor der Song letztendlich los geht. Gepaart mit der ikonischen Stimme von Myles Kennedy, zählt “Metalingus” sicherlich zu den ikonischsten Musikstücken in der WWE-Geschichte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rev Thoery – Voices

Erst vor kurzem haben Rev Theory wieder mit einem neuen Song namens “Remedy” von sich hören lassen. Wrestling-Fans dürften aber vor allem einen Namen mit der Band in Verbindung bringen – Randy Orton. Der “Apex Predator” hat nicht erst durch seinen Finisher, den “RKO” Bekanntheit erlangt. Er zählt zu den erfolgreichsten und bekanntesten Wrestlern in der langen WWE-Geschichte. Untrennbar mit ihm verbunden ist sein Einlaufsong “Voices”, der von Rev Theory kreiert wurde. Viele haben bereits in ihrer Kindheit Randy Orton zu diesem Song lässig zum Ring spazieren gesehen und wir hoffen, dass dies auch noch einige Jahre der Fall sein wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Motionless In White – Demon In Your Dreams

Wir schlagen wieder den Bogen zu WrestleMania 40, wo Rhea Ripley ihren World Women’s Champion Titel gegen Becky Lynch aufs Spiel gesetzt hat. Eingelaufen ist “Mami” mit ihrem Einlaufsong “Demon In Your Dreams”, den Motionless In White-Fronter Chris Motionless für sie eingesungen hat. Der Song passt zur Wrestlerin wie die berühmte Faust aufs Auge und. wie bei vielen anderen Beispielen in dieser Liste, gibt der Einstieg direkt den Ausschlag. Ein gescreamtes “This Is My Brutality” suggeriert sofort: ”Mit der ist nicht gut Kirschen essen” und genau diesen Eindruck vermittelt Rhea Ripley im Ring auch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Limp Bizkit – Rollin‘

Wir haben in dieser Liste bisher fast schon das Who-Is-Who des Wrestlings aufgezählt. Dabei fehlt natürlich noch einer. Wie sollte es anders sein, meinen wir natürlich den Undertaker. Der “Deadman” ist vor allem für sein Totengräber-Gimmick und seinen dazugehörigen Theme-Song “Rest In Peace” bekannt. Was der ein oder andere vielleicht weniger auf dem Schirm hat, ist sein “American Badass”-Gimmick, welches er vor allem im Jahre 2000 und 2001 nutzte. Seine Einlaufmusik zu der Zeit? Limp Bizkit und ihr Gassenhauer “Rollin’”. Kann man sich einen besseren Song für jemanden vorstellen, der regelmäßig auf einem Motorrad zum Ring fuhr? Dachten wir uns.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Code Orange – Shatter

Wir schließen unsere Liste ab mit Code Orange, die “The Fiend” Bray Wyatt seinen Theme-Song “Shatter” verpassten. Bray Wyatt sorgte vor allem mit seiner “The Fiend”-Persona immer wieder für die nötige Portion Wahnsinn in der WWE. Da passt ein Song der Industrial-Metaller Code Orange doch perfekt, oder? Leider werden wir den Song im Zusammenhang mit Bray Wyatt wohl nicht mehr hören, denn dieser verstarb tragischerweise im August 2023. Ruhe in Frieden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Philipp Mirschel (Stray.View Photography)

Feature

Green Day

“Den Song kennen nur die Coolen.” Auch auf vermehrtes Fragen wollten mir meine Freunde nicht verraten, welches Lied sie so …

von