News

Music Monday

Music Monday: Die besten Songs der letzten Woche (KW30/2023)

Eine neue Woche bricht an.

VON AM 31/07/2023

Es ist schon wieder soweit. Leider ist das Wochenende wieder einmal viel zu schnell vorbei und auf einmal steht der Montag vor einem und trifft einen unvorbereitet ins Gesicht. Glücklicherweise haben wir wie jeden Montag den passenden Konter für euch parat. In unserem dieswöchigen Music Monday präsentieren wir euch erneut zehn Songs, der letzten Woche, die ihr unbedingt gehört haben solltet. Garantiert passend für sowohl sonniges, als auch regnerisches Wetter. In diesem Sinne, rein da!

Conquer Divide - New Heaven

Wir starten mit den Damen von Conquer Divide in unsere Liste. Die Kombo aus Michigan steckt mitten im Endspurt zum Release ihres zweiten Studioalbums „Slow Burn“. Am 08. September 2023 ist es bereits soweit, bis das Album erscheint. Die neueste Singleauskopplung „New Heaven“ ist uns dabei besonders ins Auge gefallen. Vor allem das Ohrwurmpotential des Tracks versüßt einem definitiv den Tag und ist perfekt um laut mitzusingen. Lieben wir!

From Ashes To New - Monster In Me

Etwas weiter in ihrer Promophase als Conquer Divide sind From Ashes To New. Die Band aus Pennsylvania hat nämlich vergangene Woche ihr neues Album „Blackout“ an den Start gebracht. Wir haben uns exemplarisch mal den Song „Monster In Me“ herausgesucht. Dieser sticht vor allem durch die Rap-Parts und den düsteren Vibe des Songs heraus. Wer also Lust auf 2000er Nu Metal in einer modernen 2023-Version hat, der ist hier richtig. Und wen der neue FATN-Longplayer interessiert, der kann sich unsere Review zum Album durchlesen.

Sevendust - Love And Hate

Auch Sevendust haben letzte Woche ihr neues Album an den Start gebracht. Repräsentativ für „Truth Killer“ haben wir uns hier den Song „Love And Hate“ ausgesucht. Steckenpferd des Songs sind vor allem die Vocals von Sänger Lajon Witherspoon, die dem Track ordentlich Charisma verleihen. Wer also auf die markante Stimme steht und einen rundum guten Song hören will, der ist hier goldrichtig.

Polaris - Nightmare

Polaris bringen in fast genau einem Monat ebenfalls ein neues Album heraus. „Fatalism“ heißt das gute Stück und steht leider unter einem Schleier der Trauer. Denn es handelt sich dabei um die letzten Songs mit Gitarrist Ryan Siew, der kürzlich tragischerweise mit gerade einmal 26-Jahren verstorben ist. Die aktuellste Single- und Videoauskopplung „Nightmare“ markiert dabei auch eine der letzten Bewegtbildaufnahmen des Gitarristen. Trotz dieser sehr traurigen Nachricht ist der Track dennoch sehr gut geworden und sollte unbedingt gehört werden.

Beyond The Black - Call My Name

Machen wir nun weiter mit Beyond The Black, die ihren neuen Song „Call My Name“ mitgebracht haben. Der Song bietet genau das, was man an der deutschen Band mag. Mitreißende Instrumentals, einen Rhythmus zum Mitwippen und natürlich die fantastische Stimme von Sängerin Jennifer Haben. Alles in allem also eine Nummer, die vor allem Fans der Band definitiv gefallen sollte.

Nasty - Roses

Auch Nasty haben einen neuen Song für uns im Gepäck. Dieser hört auf den Namen „Roses“ und bietet einen ordentlichen Heavy-Sound. Vor allem das Gitarrenriff zu Beginn des Songs wird euch die gesamte restliche Woche nicht mehr in Ruhe lassen. Leider dauert der Track nur knappe 2:30 Minuten und könnte gerne ruhig noch ein oder zwei Minuten länger sein. Trotz alledem haben die Herrschaften in diesen knapp 150 Sekunden ordentlich abgeliefert.

Blacksound - Burn

Kommen wir nun zu einer Band, die der ein oder andere bestimmt noch nicht auf dem Schirm hat. Blacksound ist eine Alternative Metal(core)-Kombo aus Tokio und Los Angeles und damit eine interkontinentale Band. Mit ihrer neuen EP „Rosary II“ bietet die Gruppe ordentlich interessanten Stoff und macht dadurch wirklich Spaß beim Zuhören. Insbesondere den Song „Burn“ können wir euch an dieser Stelle nur wärmstens empfehlen.

Of Mice & Men - Warpaint

Of Mice & Men sind hingegen schon etwas länger im Geschäft als Blacksound. Dennoch ist der letzte große Output der Kombo aus Kalifornien ist immerhin mehr als eineinhalb Jahre her. Das ändert sich aber bald, denn die Gruppe hat nun ein neues Album angekündigt. Allein deswegen gehört „Warpaint“ definitiv in jede Heavy Rotation. Heavy hierbei im doppelten Sinne, denn der Track bietet genau das, was man von Of Mice & Men erwarten konnte. Heavy Sounds und ein Refrain zum Mitrufen. Also abspielen und genießen.

Rising Insane - Demons

Wir kommen dem Ende unserer Liste langsam näher, was aber nicht heißt, dass die Qualität dadurch schwindet. Dafür sorgen Rising Insane mit ihrer neuen Single „Demons“. Diese ist der bereits vierte Song seit ihrem Labelwechsel zu Eastheaven Records. Wie auch schon die vorangegangenen Tracks kann sich auch „Demons“ durchaus hören lassen und bringt uns damit feinsten Metalcore aus norddeutschem Anbau. Besser geht es nicht, oder?

Wolves At The Gate - Stupid Deep

Für den letzten Song werden wir noch einmal etwas ruhiger. Dabei helfen uns Wolves At The Gate, die mit „ihrem“ neuen Song „Stupid Deep“. Der Track ist aber nur zum Teil von WATG, stammt er doch im Original eigentlich von Jon Bellion. Gerade wenn das Wetter, wie in letzter Zeit häufiger, eher weniger sommerlich zugange ist, eignet sich dieser Song perfekt. Einfach vor dem Fenster sitzen und dem Regen beim Herunterprasseln zuschauen.

Das war es leider auch schon wieder mit dem Music Monday für diese Woche. Wir hoffen unsere Songs erleichtern euch ein wenig eure Woche und ihr seid auch beim nächsten Music Monday wieder mit dabei.

Foto: Jeremy Saffer / Offizielles Pressebild

Feature

Sperling

Jedes Album ist besonders, immerhin investiert man nicht nur viel Arbeit, sondern auch Zeit, Kreativität und Geld in (meist) ein …

von