News

Music Monday

Music Monday: Das sind die besten Songs der letzten Woche (KW34/2023)

Schon wieder Montag?

VON AM 28/08/2023

Auch wenn man es nicht wahrhaben möchte: Es ist tatsächlich schon wieder Montag. Das bedeutet aber auch, dass es wieder einen neuen Music Monday für euch gibt. Nachdem wir euch letzte Woche die besten Acts vom Reload Festival präsentiert haben, wird es dieses Mal wieder eine normale Ausgabe. Freut auch also wie immer auf zehn Songs aus der vergangenen Woche, die ihr unbedingt gehört haben solltet. In diesem Sinne: Rein da!

Of Mice & Men - Castaway

Den Anfang machen dieses Mal Of Mice & Men mit ihrer neuen Single „Castaway“. Diese wird Teil des neuen Albums „Tether“ sein und bringt uns eine Art OM&M-Starterpaket. Man nehme die einprägsame Stimme von Sänger Aaron Pauley, ein Instrumental zum Kopfnicken und einen Refrain, der euch noch Wochen im Kopf hängen wird. Kurz und knapp also Of Mice & Men in a nutshell. Also unbedingt anhören.

Oceans - Chop Suey!

Machen wir weiter mit einer Coverversion. Denn Oceans haben sich dazu entschieden, einen der ikonischsten Songs der frühen 2000er zu covern. Die Gruppe hat sich nämlich den System Of A Down-Klassiker „Chop Suey!“ herausgepickt. Wie sich der neue Anstrich genau anhört, findet ihr am Besten selbst heraus. Wir finden, diese Neuauflage ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Asking Alexandria - Let Go

Weiter geht es mit Asking Alexandria, die mit ihrem neuen Song „Let Go“ fast schon eine echte Hymne auf die Beine gestellt haben. Gerade die immer wieder auftauchende weibliche Stimme verpasst dem Song schon fast etwas episches. Gepaart mit einem Refrain, der ab dem ersten Hören mietfrei in euren Köpfen wohnt, bekommt man einem extrem starken Song. Zumindest einen, den man nicht verpassen sollte.

Carnifex - Death's Forgotten Children

In unserer Liste fehlt uns bisher noch ein wenig die extreme Härte. Die liefert uns nun allerdings Carnifex mit ihrer neuen Single „Death’s Forgotten Children“. Die Kirsche auf der Sahnetorte ist hier neben dem eigentlichen Song der Featuregast. Denn wenn es um Heavy Sounds geht ist Chelsea Grin-Frontmann Tom Barber eine der besten Personen, um einem Song das gewisse Etwas zu verleihen. Wer also auf Härte steht, für den ist dieser Song ein Muss.

Anzeige

Hot Milk - Migraine

Machen wir weiter mit Hot Milk, die vergangene Woche ihren allerersten Langspieler „A Call To The Void“ veröffentlicht haben. Exemplarisch hierfür haben wir uns hier mal den Song „Migraine“ herausgesucht. Ein Song, der vor Energie fast schon explodiert. Wenn ihr in den nächsten Wochen einen Song braucht, zu dem ihr euch stimmlich und körperlich mal so richtig auspowern könnt, dann ist dieser Track genau das Richtige für euch.

Beartooth - Doubt Me

Noch eine Weile müssen wir auf das neue Album von Beartooth warten. Die Kombo aus Ohio bringt am 13. Oktober 2023 ihre neue Platte „The Surface“ auf den Markt und hat uns letzte Woche mit „Doubt Me“ eine weitere Kostprobe der LP gegeben. Mit diesem Track haben sie einen Motivationssong kreiert, der auch vielen Leuten außerhalb der Beartooth-Hörerschaft gefallen dürfte. Wer also Motivation für die Woche braucht oder einfach nur eine guten Track hören möchte, der ist hier genau richtig.

Imminence - Heaven Shall Burn

Auch Imminence haben vergangene Woche von sich hören lassen. Und zwar mit ihrem neuen Song „Heaven Shall Burn“. Auffällig bei diesem Song ist allerdings, dass Sänger Eddie Berg erstaunlich wenige Cleans zum Besten gibt. Wer sich also gefühlvollen Gesang wünscht, der ist bei diesem Imminence-Song an der falschen Adresse. Für Leute, die sich mit der musikalisch härteren Seite der Schweden anfreunden können, ist dieser Track hingegen eine absolute Empfehlung. Denn das Markenzeichen der Band, die Streichinstrumente im Instrumental, sind natürlich trotzdem vorhanden.

Yungblud - Hated

Die neue Single von Yungblud steht ganz unter dem Motto „You made it, when you’re hated“. Mit dem Song „Hated“ transportiert der Brite fast schon einen Hip-Hop-artigen Vibe und zeigt erneut, dass er neben singen auch ziemlich gut rappen kann. Abgesehen bietet der Song genau das, wo für man Yungblud mag oder auch nicht mag. Eine energiegeladene Ausstrahlung und die konsequente Einstellung, dass man der sein soll, der man sein möchte ohne sich von anderen beirren zu lassen. Wer damit Freude hat, der wird das auch mit diesem Song. Wir haben auf jeden Fall Spaß mit „Hated“.

Spiritbox - Jaded

Wir kommen langsam aber sicher zum Ende unserer dieswöchigen Liste. Vorher liefern uns Spiritbox aber noch ihren neuen Track „Jaded“, der wieder einmal vor allem durch die Stimme von Sängerin Courtney LaPlante zu überzeugen weiß. Aber auch abseits davon bietet der Track ein großes Ohrwurmpotential und lädt mal wieder zum Mitsingen und Mitwippen ein. Perfekt also, um den Feierabend nach einem harten Tag willkommen zu heißen.

Blind Channel - Deadzone

Wir kommen leider schon zum letzten Song in unserem Music Monday für diese Woche. Qualitativ steht der jetzige Track dem Rest allerdings in nichts nach. Denn Blind Channel haben mit ihrer neuen Single „DEADZONE“ ordentlich abgeräumt und liefern damit – wie auch schon Spiritbox – einen Song ab, der perfekt ist, um in den Feierabend zu starten.

Damit war es das leider schon wieder mit unserem Music Monday. Wir sind aber natürlich auch nächsten Montag wieder hier, um euch neue Songs zu empfehlen. Wir wünschen euch bis dahin eine angenehme Woche und hoffen, ihr seid auch nächste Woche wieder mit dabei!

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Sarah Soria-Galvarro (soga.focus)

Feature

Sum 41

Mit Rock am Ring und Rock im Park wurde die Festivalsaison 2024 gebührend eingeleitet. Auch wenn das Wetter uns bislang …

von