News

Music Monday

Music Monday: Das sind die besten Songs der letzten Woche (KW05/2024)

Auf in einen neuen Monat.

VON AM 05/02/2024

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Schon ist der erste Monat des neuen Jahres wieder vorbei. Aber so richtig trauert dem Januar ja niemand hinterher. Das Wetter lässt zwar noch zu wünschen übrig. Aber zumindest werden die Tage wieder heller und wir sind einen Monat näher an einem Festival-Sommer 2024, der verspricht, überragend zu werden. Doch bei aller Kritik am Januar: Was neue Musik angeht, war es ein sehr guter Monat. Unsere Lieblingsbands sind ganz offensichtlich mit vielen guten Vorsätzen ins neue Jahr gestartet. Das zeigt sich auch in unserem heutigen Music Monday – der auf die letzten Januar- und die ersten Februartage zurückblickt. Los gehts!

Dream On, Dreamer - G.O.D

Wir starten mit Dream On, Dreamer die sich anscheinend auch einige Vorsätze für das Jahr 2024 gemacht haben. Die Australier hatten 2023 „nur“ drei neue Songs veröffentlicht. Ob wir in diesem Jahr viel mehr erwarten dürfen, steht noch nicht fest. Aber zumindest gibt es mit „G.O.D“ jetzt einen weiteren neuen Song, der Lust auf mehr macht. Zum Beispiel ein neues Album. Immerhin ist mit „What If I Told You It Doesn’t Get Better“ die letzte Platte schon 2020 erschienen. Wir bleiben zuversichtlich!

One Morning Left - Emerald Dragon

Wir machen eine weite Reise von Australien ins kalte Finnland. Von dort kommen One Morning Left und die haben einen ziemlich heißen neuen Track im Gepäck. „Emerald Dragon“ ist ein echter Party-Kracher und besticht auch durch die Unterstützung von August Burns Red-Sänger Jake Luhrs. Unbedingt auch das Video auschecken!

Skywalker - No Control

Wir bleiben in Europa, gehen aber nach Tschechien. Skywalker gehören definitiv zu den Bands, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient haben. Auch der neue Song „No Control“ zeigt wieder, was die Band drauf hat. Wir leisten unseren bescheidenen Beitrag, Skywalker noch mehr Menschen bekannt zu machen – hört euch die Single unbedingt an!

The Halo Effect - Become Surrender

Es geht direkt wieder zurück nach Nordeuropa – und zu The Halo Effect. Die schwedische All-Star-Formation hat so viel Erfahrung und Talent in ihren Reihen, dass es nicht verwundert, wenn ein Song nach dem anderen einschlägt. „Become Surrender“ wurde im Laufe des letzten Jahres schon live gespielt und kommt jetzt endlich auch in Studioqualität daher. Absolute Empfehlung!

Chaosbay - Are You Afraid?

Chaosbay haben sich mit ihren gleichsam kreativen wie erfrischendem Genre-Mix inzwischen auch außerhalb der Heimatstadt Berlin eine treue Fangemeinde erspielt. Diese kann sich im Jahr 2024 auf ein neues Album namens „Are You Afraid?“ freuen. Und weil es bis zur Veröffentlichung in der zweiten Jahreshälfte noch etwas hin ist, gibt es jetzt zumindest schon mal den Titeltrack. Das macht Lust auf mehr!

Erra - Cure

Progressiver Metalcore, Albumkündigung, Titeltrack? Das hatten wir doch bei Chaosbay schon – das gibt es aber auch bei Erra. Die Band aus Alabama hat schon einige Festivaltermine für den Sommer angekündigt und wird das neue Album „Cure“ dann schon im Gepäck haben. Es erscheint nämlich schon am 05. April – und den Titeltrack gibt es sogar jetzt schon zu hören!

Being as an Ocean - Beautiful Agony

Ihren Landsleuten von Erra sind Being as an Ocean schon einen Schritt voraus. Denn das neue Album der US-Amerikaner namens „Death Can Wait“ erschien bereits in der vergangenen Woche. Passend dazu tourt die Band gerade mit Currents durch Europa – allerdings ohne Sänger Joel Quartuccio. Auf dem Album und dem Opener „Beautiful Agony“ ist er aber natürlich in ganzer Pracht zu hören!

Venues - Unspoken Words

In Sachen Melancholie können es Venues durchaus mit Being As An Ocean aufnehmen. Das gilt auch für die neue Single „Unspoken Words“. Wer die Nummer live hören will, kann das übrigens in den nächsten Wochen tun, wenn die Band als Support für Coldrain unterwegs sein wird.

Kid Kapichi - Get Down

Im Gegensatz zu anderen Music Mondays ist der UK-Anteil heute noch recht gering. Das ändern wir ganz schnell mit einer äußerst überzeugenden Nummer von Kid Kapichi. „Get Down“ ist ein weiterer Vorbote des neuen Albums „There Goes The Neighbourhood“, das Mitte März erscheinen wird. Lange müssen wir also nicht mehr warten!

Normandie - Serotonin

Und schon sind wir am Ende des Music Mondays angelangt. Und für dieses Ende geht es noch einmal nach Schweden. Normandie sind allerdings etwas softer unterwegs als The Halo Effect – was aber nicht heißt, dass „Serotonin“ nicht ein würdiger Schlusspunkt an diesem Montag wäre!

Der Januar hatte es echt noch einmal in sich. Aber auch die ersten Februartage haben schon einige sehr vielversprechende Songs mit sich gebracht. So kann es gerne weitergehen oder? Wir lesen uns dann in der kommenden Woche wieder – mal sehen, ob der Februar weiter überzeugen kann.

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Lisa Bressmer (lisa_brss)

Feature

Full Force Festival

Auch dieses Jahr ruft „The most metal place on earth“ wieder seine Jünger vom 21. bis 23. Juni zum Full …

von