News

Music

Hyro The Hero boxt sein Cover zu „Woo Hah!! Got You All In Check“ von Busta Rhymes raus

Aus dem anstehenden Album.

VON AM 13/07/2023

Hyro The Hero hat kürzlich den Nachfolger zu seinem noch aktuellen Full-Length-Werk namens „Flagged Channel“ aus dem Jahre 2018 angekündigt. Heißen wird das kommende Studioalbum „Bound For Glory“ und erscheinen soll es am 15. September 2023 via Better Noise Music. Als Appetizer lässt der US-amerikanische Rapper nun eine weitere brandneue Single von der Leine. Die Auskopplung hört auf den Namen „Woo Hah!! Got You All In Check“ und ist eine Cover-Version des Songs von Busta Rhymes.

Jetzt anhören: Das neue Busta Rhymes-Cover von Hyro The Hero

Der taufrische Track ist einer von zwölf Songs, die es auf den kommenden Langspieler des Texaners geschafft haben.

Da wir euch nicht weiter auf die Folter spannen wollen, kommt hier ohne weitere Umschweife der Videoclip zur Hyro The Hero-Interpretation von „Woo Hah!! Got You All In Check“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle taufrischen Tracks, die auf der Platte „Bound For Glory“ zu hören sein werden, lesen sich namentlich wie folgt:

1. Bound For Glory (feat. Markus Videsäter von Solence)
2. Sho Nuff
3. Head Under Water (feat. REDDSTAR & Dan Sugarman von Ice Nine Kills)
4. FU2 (feat. AJ Channer von Fire From The Gods)
5. Im So Sick
6. Retaliation Generation (feat. Spencer Charnas von Ice Nine Kills) (Movie Night Remix)
7. Renegade of Punk
8. We Believe (feat. David Draiman von Disturbed)
9. Fight (feat. Chad Gray von Hellyeah)
10. Woo Hah!! Got You All In Check
11. Legendary (feat. Brandon Saller von Atreyu) (SNAILS Remix)
12. Standing Ovation

Aus dieser Liste hat der aus Houston, Texas stammende Rapper bereits zwei weitere Singles ausgekoppelt.

„Head Under Water“, an dem keine Geringeren als REDDSTAR und Dan Sugarman von Ice Nine Kills mitgearbeitet haben, steht euch hier zum Nachhören bereit.

Außerdem brachte er „Sho Nuff“ vorab an den Start, den ihr samt Video unter diesem Verweis abrufen könnt.

Foto: Simon Grumal / Offizielles Pressebild

Feature

Vor 11 Jahren ist die ehemalige Industriemechanikerin Ina Bredehorn zur Rocksängerin Deine Cousine geworden. Seitdem tanzt die Wahlhamburgerin auf vielen …

von