News

News

Hatebreed-Frontmann Jamey Jasta über die Rückkehr von Konzerten: „Es wird toll“

Hoffentlicht dauert es nicht mehr allzu lange.

VON AM 20/11/2020

Kommende Woche bringen Hatebreed endlich ihr neues Album „Weight Of The False Self“ auf den Markt. Und während Frontmann Jamey Jasta der Release des neuen Longplayers schon entgegenfiebert, träumt er von einem besseren Live-Jahr 2021.

In einem neuen Interview mit Forbes spricht der Sänger nun darüber, wie es wohl sein wird, wenn Konzerte „nach Corona“ wieder möglich sein werden. Darauf hat er genau eine Antwort: Es wird toll. Die Aussicht erinnert ihn daran, wie es in den Anfangsjahren seiner Band war, als sie mit Slipknot auf Tour waren und die Kids im Publikum das erste Mal ein Konzert besuchten.

Hatebreed-Frontmann sehnt die Rückkehr von Konzerten herbei

„I’m hopeful, and I think it’s going to be great. I have a half-glass full mindset, and it does remind me of the early days. Like back in the day, if you look at this SLIPKNOT tour that all the hardcore bands had kind of turned their nose up at, well, we did that tour, and every night, literally every night, we’d go to the crowd and we’d go to the fence where all the kids were lined up and every single kid was, like, ‚This is my first concert.‘ Every single kid. And you could see the cars of the parents dropping off their kids and they were just hungry for music.“

Wir glauben auch fest daran, dass es toll wird und hoffen, dass wir eher früher als später wieder auf Konzerten feiern, schwitzen und singen können. Denn ganz ehrlich: Es fehlt.

Und bis wir Hatebreed planmäßig live sehen dürfen, ist es auch hoffentlich gar nicht mehr so lange hin. Jamey Jasta unterstützen nämlich gemeinsam mit Crystal Lake Parkway Drive bei ihrer anstehenden Tour. Die Termine der bereits zweimal verschobenen Live-Rutschte findet ihr hier.

Bis es soweit ist, dürfen wir uns nun aber erstmal auf das neue Album „Weight Of The False Self“ freuen. Die Scheibe erscheint am kommenden Freitag, den 27. November mit einem halben Jahr Corona-Delay.

Bereits zu hören bekommen haben wir den Titeltrack und „Instinctive (Slaughterlust)“, die ihr euch über die jeweiligen Verlinkungen anschauen könnt. Das bevorstehende Werk markiert das nunmehr achte vollwertige Album der US-Band. Zuletzt brachten die Mannen 2016 ihre Platte „The Concrete Confessional“ auf den Markt.

Foto: Nuclear Blast Records / YouTube: „HATEBREED – Seven Enemies (OFFICIAL MUSIC VIDEO)“

More

Feature

Erra

Schon wieder Montag? Wir können es auch jede Woche kaum glauben. Wie gut, dass wir mit unserem Music Monday wenigstens …

von