News

News

Chelsea Grin: Tom Barber will keine Konzerte spielen, für die er geimpft sein muss

Es geht weiter.

VON AM 10/08/2021

Chelsea Grin-Frontmann und Darko-Sänger Tom Barber findet Corona eher doof. Okay, das tun wir alle. Aber schon in den vergangenen Monaten macht er auf seinen Socials keinen Hehl daraus, dass er die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie übertrieben findet und teilte dabei mitunter fast schon Verschwörungstheorie-artige Mutmaßungen.

Tom Barber (Chelsea Grin, Darko) spricht sich gegen Konzerte für Corona-Geimpfte aus

Nun macht der Musiker unmissverständlich klar, dass er keine Konzerte spielen wird, für die er geimpft sein muss. über seine Instagram-Story lässt er entsprechend wissen: „If your country or state requires me to be vaccinated to play a show I will not play the show.“

Tom Barber Chelsea Grin Darko Instagram
Credit: Instagram-Profil von Tom Barber via Lambgoat (https://lambgoat.com/news/34519/chelsea-grin-vocalist-says-he-wont-play-shows-where-vaccination-is-required/)

Tom Barber ist damit nicht der erste, der sich gegen das Spielen von Konzerten für ausschließlich Corona-Geimpfte ausspricht. Erst übers Wochenende ließen Madball Ähnliches verlauten. Sie machten klar, dass sie keine Shows spielen, bei denen nur vollständig Geimpfte anwesend sein dürfen.

New York City veranlasste erst dieser Tage als erste Stadt in den USA ein Gesetz, das Konzerte ausschließlich Corona-Geimpften zugänglich macht. Die Regelung gilt wegen der steigenden Infektionszahlen zunächst von Mitte August bis Mitte September. Tom Barber wird in diesem Zeitraum mit seinen Bands wohl eher nicht in NYC zu sehen sein.

Kommendes Jahr sind Chelsea Grin gemeinsam mit Carnifex sowie Lorna Shore, Varials und The Convalescence hierzulande live zu sehen. Inwiefern Konzerte bis dahin in Deutschland stattfinden werden und können, steht noch in den Sternen.

Bislang gibt es für Deutschland keine einheitliche Regelung für Indoor-Veranstaltungen ab einer gewissen Größe. Derzeit sind hauptsächlich Open Air-Shows mit strengem Hygienekonzept erlaubt.

Bild: YouTube / CaliberTV „Darko US – „Mars Attacks“ (Live In-Studio Performance)“

More

Feature

Kill Her First

Kill Her First haben erkannt, was der gitarrenlastigen Musikszene im In- und Ausland am Meisten fehlt – weibliche Musikerinnen. Seit …

von