News

Music

All Time Low verkünden Tour 2023 mit vier Dates in Deutschland

It's been a while.

VON AM 07/11/2022

Frisch im Oktober veröffentlicht geistert uns die letzte Ohrwurm-Single „Sleepwalking“ von All Time Low immer noch im Kopf herum. Jetzt gibt es Hoffnung darauf, auch diesen Track live zu erleben, denn die Jungs werden kommendes Jahr für vier Shows nach Deutschland kommen.

All Time Low 2023 live auf Tour

Über fünf Jahre ist es nun mittlerweile her, seitdem die Pop-Punk Kombo rund um Leadsänger Alex Gaskarth das letzte Mal hierzulande auf der Bühne stand. Nachdem dann inmitten der Pandemie auch noch die geplanten Support-Slots für 5 Seconds Of Summer weggefallen sind, mussten die Fans tief durchatmen.

Doch die Geduld zahlt sich aus, denn im Frühjahr 2023 wird man die Band in folgenden Städten endlich wieder live erleben können:

24.02.2023 – München, Muffathalle
02.03.2023 – Berlin, Astra
04.03.2023 – Hamburg, Fabrik
06.03.2023 – Köln, Carlswerk Victoria

Also ab in die Startlöcher, denn der Vorverkauf für die Live-Sause beginnt am Freitag, den 11. November 2022 um 11 Uhr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dabei werden die Shows auf alle Fälle einen ganz besonderen Touch haben, denn 2023 markiert das bereits zwanzigjährige Bestehen der Gruppe. Während ihrer einzigartigen Laufbahn haben die vier Schulfreunde aus Baltimore, die damals mit Blink-182 Coversongs starteten, insgesamt acht Studioalben rausgehauen und sich zu einer der wichtigsten Bands der Szene hochgearbeitet.

Ihre aktuelle LP „Wake Up, Sunshine“ erschien 2020 via Fueled By Ramen. Seitdem gab es noch die Singles „PMA“ feat. Pale Waves, das The Weeknd-Cover „Blinding Lights“ sowie den catchy Kollabo-Track „Ghost Story“ mit Cheat Codes auf die Ohren.

Foto: All Time Low / Offizielles Pressebild

Feature

L.S. Dunes My Chemical Romance Frank Iero

Obwohl es sich beinahe wie eine Ewigkeit anfühlt und wir wieder ein einigermaßen normales Leben führen, ist die Corona-Pandemie noch …

von