News

News

All Time Low machen auf ihrem neuen Song „PMA“ gemeinsame Sache mit Pale Waves

Pop-Punk pur!

VON AM 30/07/2021

All Time Low haben sich in ihrem musikalischen Werdegang schon einige Features herangezogen. Neben blackbear oder Demi Lovato, waren auch schon Joel Madden von Good Charlotte oder Mark Hoppus von Blink-182 auf den Alben der Band zu hören. Jetzt haben sich die vier Jungs mit der Indie-Band Pale Waves zusammengetan und ihre neue Single „PMA“ – oder in lang „Post Modern Anxiety“ – veröffentlicht.

„PMA“ ist Pale Waves‘ erster Release seit der Veröffentlichung ihres aktuellen Albums „Who Am I?“, welches in diesem Frühjahr das Licht der Welt erblickte.

Die britische Band um Sängerin Heather Baron-Gracie gründeten sich im Jahr 2014 und feierten ihr Debüt vier Jahr später mit „My Mind Makes Noises“. Wie die Band auf ihren Socials verkündete, sind sie aber sogar schon mit den Arbeiten zu ihrem dritten Studioalbum beschäftigt.

All Time Low haben sich zuletzt mit ihrer Single „Once In A Lifetime“ zurückgemeldet, nachdem sie letztes Jahr ihr achtes Album „Wake Up Sunshine“ veröffentlichten.

Hört „PMA“ von All Time Low feat. Pale Waves

Wie sich die Kollaboration der beiden Bands anhört, findet ihr in dem folgenden Video heraus:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit der Ankündigt der neuen Single haben All Time Low direkt noch einen Live-Ausschnitt des Songs gepostet, sodass man bereits vor ein paar Tagen in „PMA“ reinhören durfte. Die kurze Live-Version könnt ihr euch in dem folgenden Video anschauen:

Während die Jungs in den USA wieder auf Tournee gehen dürfen, müssen wir uns hierzulande noch mit Livestream-Konzerten zufriedengeben: Ihr Auftritt auf dem „Sad Summer Fest“ am 07. August 2021 (in Europa: 08. August 2021, 5:30 Uhr) wird für alle Welt übertragen. Tickets bekommt ihr hier.

Foto: Nolan Knight / Offizielles Pressebild

More

Feature

Reeperbahn Festival 2021

Reeperbahn Festival Teil zwei! Nachdem der erste Tag des viertägigen Festivals einen guten Start darstellte schien es am zweiten Tag …

von