News

Feature

10 gruselige Musikvideos aus Metal und Core zu Halloween

Bereit zum Gruseln?

VON AM 30/10/2023

Halloween? Geil! Horrorfilme? Oh ja! Musikvideos? Lieben wir! Was, wenn sich die Themen überschneiden und Bands mal ordentlich Blut fließen und Zombies, Werwölfe und andere Monster über die „Leinwand“ jagen lassen? Es gibt so viele großartige Clips, die sich dem Thema Horror angenommen haben, natürlich auch außerhalb von Rock und Metal, wenn wir alleine an Michael Jacksons „Thriller“ denken.

Diese 10 Musikvideos stimmen auf Halloween ein

Anlässlich des anstehenden „Feiertags“ für all diejenigen, die es gerne etwas gruseliger mögen, haben wir hier mal eine ganze Rutsche an Musikvideos, die euch das Blut in den Adern gefrieren lässt (oder so).

Papa Roach – Still Swingin‘

Angeblich von seinem damals 7-jährigen Sohn als Idee gepitcht, befinden sich Jacoby Shaddix und Papa Roach im Video zu „Still Swingin'“ mitten in der Zombie-Apocalypse und liefern den passenden Soundtrack zum Kampf gegen die lebenden Toten. Mit ordentlichen Splatter-Momenten wird nicht gespart, wenn ein namenloser Protagonist Auge um Auge ums Überleben kämpft, während Papa Roach auf einem Dach die erste Single-Auskopplung von „The Disconnection“ (2012) performen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alkaline Trio – Blood, Hair, And Eyeballs

Mittendrin statt nur dabei – so ergeht es dagegen dem Alkaline Trio, die es im Video zur Single „Blood, Hair, And Eyeballs“ direkt mit den Untoten aufnehmen müssen. Wer kennt es nicht? Man trifft sich zu einer gemütlichen Skate-Session inklusive Kaltgetränken und Leckerem vom Grill. Skate-Legende Steve Caballero lässt sich auch blicken und irgendwo in der Bowl spielen Matt Skiba und seine Kollegen ein paar Songs, wenn plötzlich die Kacke am Dampfen ist und man die Flucht ergreifen muss. Ein ganz normaler Sonntagnachmittag eben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Motionless In White – Werewolf

Der Titel verrät es schon: Bei Motionless In White werden die (Wer)wölfe losgelassen. Ein wahnsinnig stimmungsvolles Musikvideo, das eine Halloween-Party im perfekten Setting zeigt, die aber ein jähes Ende findet, wenn in bester From Dusk Till Dawn-Manier die Gäste zu Monstern mutieren. Dazu gibt es die passenden Michael Jackson-Gedächtnis-Lederjacken und einen tollen Song, der eigentlich in keiner Halloween-Playlist mehr fehlen darf!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Creeper – Teenage Sacrifice

Wenn wir schon bei Werwölfen angekommen sind, dann ist der Sprung zu Vampiren natürlich nicht weit und da fällt einem derzeit keine bessere Band ein als Creeper. Im düsteren Video zu „Teenage Sacrifice“ schlagen alle Gothic-Herzen höher, denn Creeper wissen sich perfekt zu inszenieren und eine schaurige Geschichte zu erzählen, in der es nicht nur herrlich blutig zugeht, sondern dies musikalisch auch noch Ghost-esque untermalen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ghost – Dance Macabre

Apropos Ghost: Auch die haben natürlich einiges zum Thema beizutragen. Wie wäre es mit einer Nacht in „Transsilvanien“ auf einer geheimen Party? Schon an der Tür hätten die beiden Protagonisten merken können, dass der Abend nicht gut zu Ende gehen würde, aber seht selbst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Hives – Bogus Operandi

The Hives sind hinlänglich für ihren Humor bekannt. Für das Musikvideo zu „Bogus Operandi“ lassen sich die schwedischen Alternative Rocker von einer echten Kultfilm-Reihe inspirieren: „Tanz der Teufel“ bzw. „Evil Dead“. Entsprechend dämonisch und vor allem ekelig geht es im Clip zu, wenn in der Einöde plötzlich mal ordentlich die Post abgeht. Explodierende Köpfe, eine wild gewordene Schaufel und die obligatorische Hütte im Wald. Herrlich!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Knocked Loose – Deep in the Willow / Everything is Quiet Now

Mit „Deep in the Willow / Everything is Quiet Now“ ist Knocked Loose ein wahres Meisterwerk gelungen – sowohl musikalisch als auch im Visuellen. Denn im zugehörigen Musikvideo herrscht der reine Terror und erinnert in seiner Ästhetik und Herangehensweise an die Werke von Ari Aster oder Robert Eggers. Ganz großes Kino, an dem Sänger Brian Garris direkt beteiligt war – nicht nur als Produzent, sondern auch als Hauptdarsteller im Kampf gegen geheimnisvolle Strohkopf-Gestalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Slipknot – The Devil In I

Auch Slipknot sind regelmäßig für einen Schocker gut. Man denke an die Videos zu „Left Behind“, „All Out Life“ oder auch dem schaurigen „Vermillion“. Doch vermutlich hinterlässt keines ein so unangenehmes Gefühl wie das Musikvideo zu „The Devil In I“, in dem wirklich alle Register gezogen werden. Ein Fest für alle Gore-Fans unter euch!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

30 Seconds To Mars – The Kill

Vielfach zitiert und vermutlich einer der besten Horrorfilme aller Zeiten ist Stanley Kubricks Verfilmung von Stephen Kings „The Shining“. Für ihr Video zu „The Kill“ ließen sich Jared Leto und 30 Seconds To Mars von genau dieser Geschichte inspirieren. Ein einsames Hotel, in dem man ungestört zur Ruhe kommen kann? Auch, wenn das Ende recht offen bleibt und sich dann genug Freiheiten weg vom Original lässt, macht es immer wieder Spaß, in das schaurige Setting einzutauchen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ice Nine Kills – Assault & Batteries

Ob „Freitag der 13.“, „Nightmare On Elm Street“, „American Psycho“, „Scream“ oder „Es“Ice Nine Kills haben so ziemlich alle Klassiker und auch modernen Horror-Hits im Rahmen ihrer „The Silver Scream“-Ära aufgegriffen, um dabei einen allumfassenden Handlungsstrang zu binden. Die Wahl ist daher nicht sonderlich einfach, denn mit so ziemlich jedem ihrer aufwendigen Videos konnten die Metalcore-Helden bislang punkten. In „Assault & Batteries“ zum Beispiel mutieren die Bandmitglieder zu Killern in bester Chucky-Manier und lassen dabei schön die Fetzen fliegen. Doch vielleicht gönnt ihr euch einfach mal die gesamte Story, denn die ist mittlerweile wirklich Abend füllend!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apropos Halloween-Playlist: diese und weitere Songs zum Gruselfest findet ihr in unserem Spotify-Profil oder einfach direkt hier:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Bild: YouTube / „Ice Nine Kills – Assault & Batteries (Official Music Video)“

Feature

Blackout Problems

„Ich empfinde uns nicht als eine Band, die irgendwann irgendeinen Hype erlebt hat!“ Blackout Problems stehen kurz vor dem Release …

von