News

Feature

Fünf Konzertfilme, die es ins Kino geschafft haben

Popcorn und Pommesgabel im Anschlag!

VON AM 05/03/2024

Electric Callboy sorgten kürzlich für große Jubelstürme bei ihren Fans, denn die Jungs aus Castrop-Rauxel schaffen es auf die große Leinwand: mit „TEKKNO – Live in Europe“ erscheint ihr Konzertfilm in den Kinos. Wenn man dem Trailer glauben schenken darf, erwartet uns eine fette Party, die aber entsprechend in einer eher ungewöhnlichen Umgebung stattfinden wird.

Denn auch, wenn es die ganz großen Namen des Musikbusiness wie Taylor Swift, Justin Bieber und Beyoncé schon sehr erfolgreich getan haben, so sind die Beispiele an Rock- und Metal-Konzertfilmen, die es auch ins Kino geschafft haben, eher rar gesät. Kein Wunder: Aufwand und Ertrag sind ein großes Risiko und die Frage, ob Metalheads grundsätzlich den Kinosaal mit der direkten Erfahrung im Club (oder der Halle) tauschen wollen, ist auch nicht zu unterschätzen. Dass es aber durchaus funktionieren kann, zeigen folgende fünf Beispiele:

Metallica: Through the Never (2013)

Ein Roadie, der während einer Metallica-Show auf eine gefährliche Mission geschickt wird. Mit „Through The Never“ setzte sich die Band 2013 ein weiteres Denkmal und bietet in knapp 90 Minuten sowohl eine gewohnt mitreißende Performance, aber eben auch eine Sidestory, die das Ganze von einer reinen Konzertaufzeichnung abhebt. Damit spielte man zwar fast 32 Millionen Dollar ein, aber durch die hohen Produktionskosten in selbiger Höhe, gilt das Projekt als finanzieller Flop.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Parkway Drive: Viva The Underdogs (2020)

Im Januar 2020 feierten Parkway Drive die weltweite Premiere ihres Kinofilms „Viva The Underdogs“ – und das nur wenige Wochen vor dem ersten Corona-bedingten Lockdown. Der Film gibt tiefe Einblicke in die Band und ihre Strukturen, bevor es am Ende einen Mitschnitt vom Wacken Auftritt 2019 zu bestaunen gibt. Nach „Parkway Drive: The DVD“ und „Home Is For The Heartless“ ist „Viva The Underdogs“ der dritte Film der Band.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wacken 3D – Der Film (2014)

Apropos Wacken: Es gibt mittlerweile unzählige Dokumentationen und Live-Mitschnitte über und vom weltweit bekannten Metal-Festival in Norddeutschland. Mit „Wacken 3D“ erschien 2014 jedoch eine ganz besondere Produktion in den Kinos, die sowohl das bunte Treiben der Festivalbesuchenden zeigt, aber eben auch Auftritte von hochkarätigen Namen wie Anthrax, Alice Cooper, Deep Purple und Motörhead aus dem Jahr 2013. Der passende Film für alle, die sich auf die anstehende Festivalsaison einstimmen wollen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Slipknot: Day Of The Gusano (2017)

2015 spielten Slipknot ihr allererstes Konzert in Mexiko – beim eigenen Knotfest in Mexico City. Grund genug, das Ganze im Rahmen eines Konzertfilms festzuhalten, bei dem Shawn „Clown“ Crahan sogar selber Regie führte. In der Kinofassung von „Day Of The Gusano“ wurden die Live-Aufnahmen des Konzertes mit einigen dokumentarischen Inhalten und Aussagen der Band gemixt, die allerdings nicht sonderlich gelungen waren. Dass die Heimkino-Variante nur die Live-Show mit Songs wie „The Devil In I“, „Custer“ und „People=Shit“ enthält, ist daher zu verschmerzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twenty One Pilots: Cinema Experience (2022)

Eigentlich wollten Twenty One Pilots niemals ein Live-Stream-Konzert produzieren lassen, doch dann kam die Corona-Pandemie und änderte die Meinung des Crossover-Duos. Passend zum Release ihres Albums „Scaled and Icy“ bot die Band 2021 eine aufwendige Live-Stream-Performance, die Fans in mehr als 200 Ländern verfolgten. Angereichert mit mehr als 20 Minuten unveröffentlichtem Filmmaterial und Behind The Scenes-Einblicken wurde das Ganze 2022 dann nochmal ins Kino gebracht. Als Live-Theater bezeichnet, performt die Band vor wechselnden Kulissen und hat dabei sowohl Hits wie „Stressed Out“ und „Heathens“ als auch „Shy Away“ und „Saturday“ von „Scaled and Icy“ im Gepäck.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bild: YouTube / „Parkway Drive ‚Viva The Underdogs‘ Extended Trailer“

Feature

Polyphia

Mit ihrer Musik sind Polyphia ein absolutes Phänomen. 2012 gestartet, spielte die Band auf ihrer Debüt-EP „Inspire“ (2013) zunächst instrumentalen …

von