News

Video

Engst sorgen mit „Scheiss Liebeslieder“ für ein besinnliches Kontrastprogramm

Eben nur auf die gute Engst-Weise.

VON AM 21/12/2022

Womöglich eher der Fraktion „Grinch“ zugehörig, melden sich Engst so kurz vor dem Weihnachts-Showdown mit einem neuen Output zu Wort! Während die einen von der vorweihnachtlichen Romantik à la „Last Christmas“ nicht genug bekommen können, wollen die vier Jungs etwaigen Schnulzeninkarnationen mit einem Zwinkern die Stirn bieten. Seid ihr bereit für DIE Antwort in Form eines Anti-Liebeslieds?

Hier geht’s zum verdammt lustigen Clip von „Scheiss Liebeslieder“ von Engst

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was haben wir die Berliner Frei-Schnauzen, die sich mit ihrer unverblümten Art immer wieder aufs Neue in unsere Gehörgänge rocken, vermisst! Engst bringen es auf den Punkt und dürften vielleicht auch den Alleinstehenden unter uns aus der Seele sprechen: Auf das ein oder andere Radioliebeslied können wir (vor allem zur gefühlsduseligsten Zeit des Jahres) definitiv verzichten. Der leichten Grinch-Anleihen zum Trotz, dürfen wir dennoch eines feststellen: Mensch, macht dieser Anti-Liebestrack Spaß!

Nur fürs Protokoll soll an dieser Stelle Erwähnung finden, dass Engst neben ihren Punkrock-Absahnern „Immer noch am Leben“ und den Tracks der diesjährig erschienenen EP „Vier Gesichter“ durchaus auch die ruhigere Schiene fahren können. Das haben sie erst vor Kurzem anhand des Sondaschule-Covers von „Hast Du vielleicht“ erfolgreich bewiesen, die mitten ins Herz geht.

Engst können seit ihrer Gründung in 2015 zwei Studioalben ihr Eigen nennen: Auf ihr Erstlingswerk „Flächenbrand“ (2018), erschien die noch aktuelle Platte „Schöne Neue Welt“ in 2020.

Foto: Jürgen Cernovolov / Offizielles Pressebild

Feature

The Ghost Inside

Es war eine dieser Sekunden, die ein Leben von Grund auf verändern können. Von hier an hast du genau zwei …

von