News

Music

Borders stellen ihre Single „I GET HIGH“ zur neuen LP „Bloom Season“ vor

Es ist vollbracht!

VON AM 18/11/2022

„Winter is coming“? – Von wegen! Für Borders heißt es im späten Herbst 2022: Die Blütezeit hat begonnen. Denn den bis hierhin erschienenen Tracks nach zu urteilen, dürfte den Briten mit dem Release ihrer neuen LP „Bloom Season“ eine rosige Zukunft bevorstehen. Grund genug für die Musiker, noch ein weiteres Mal mit einer Singleauskopplung auf die Pauke zu hauen.

Hört euch direkt das neue Stück „I GET HIGH“ von Borders an

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einen echten Mehrwert stellen insbesondere jene Songs dar, die schwierige Themen wie Depressionen, den Verlust eines geliebten Menschen oder auch Drogenmissbrauch aufgreifen und Betroffenen vor allem eines vermitteln: Niemand muss dieses Schicksal alleine durchstehen.

Das Quartett hat sich letzterem Thema hingegeben und mit „I GET HIGH“ einen starken Track niedergeschrieben, der in die Tiefe geht:

„This track is about addiction, indulgence and pain. If you or anyone you know is struggling with addiction PLEASE click the link below and follow the steps to get help.“

Und auch schon beim Vorgängersong „Fix This“ brachte Vocalist JJ Olifent Unvorstellbares zu Papier, nachdem bei seiner Mutter Krebs diagnostiziert wurde und er ihr diesen Song gewidmet hat.

Neben den Single-Releases „NWWM“, „FADE TO BLACK“, „SUFFER“ und „GODLESS“ finden sich weitere aufbauende Titel von Borders auf dem zweiten Studioalbum „Bloom Season“. Ab sofort können wir das Werk in voller Länge auf uns wirken lassen, und das in dieser Track-Aufstellung:

1. FADE TO BLACK
2. FIX THISS
3. SUFFER
4. NWWM feat. Dropout Kings
5. I GET HIGH
6. GASLIGHT
7. GODLESS feat. Cane Hill
8. CUT THE ROPE
9. MDM
10. BLOOM SEASON

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Von seinen Gefühlen sichtlich ergriffen richtet sich Gitarrist Gav Burton zur Veröffentlichung der LP mit folgendem Statement an seine Fans:

„I gave myself to this album, truly. The band, the team, the label, our management, our producer… everyone bared their hearts and souls when creating this release.

It might just be another band releasing music to you, but to me it’s something that fills me with such pride that I’ll look back on this album as a true moment in time when it comes to my life. That sounds cliche, but it’s true, art holds so much passion and reverence to the creators of it, and the connection it can have with fans can last a lifetime.“

Übrigens wurden Borders für das Line Up des Full Force Festivals 2023 bestätigt. Bis dahin können wir uns neben „Bloom Season“ noch einmal die Debütplatte „Purify“ (2019) vorknöpfen.

Foto: Alex Bemis / Offizielles Pressebild

Feature

L.S. Dunes My Chemical Romance Frank Iero

Obwohl es sich beinahe wie eine Ewigkeit anfühlt und wir wieder ein einigermaßen normales Leben führen, ist die Corona-Pandemie noch …

von