News

Video

Borders folgen ihrem Trap-Core-Pfad zu „Suffer“

In gewohnter Manier.

VON AM 04/08/2022

Irgendwo zwischen Raum und Zeit, Metalcore und Trap, haben sich die Briten von Borders etwas Schurkisches einfallen lassen, um unsere Nackenmuskulatur bis in die letzten Wirbel zu malträtieren. Mittel zum Headbang-Zweck ist der neue Track mit dem Namen „Suffer“. Wie der Titel verrät, dürfen wir uns auf einen aggressiven Sound gefasst machen, der ähnlich rabaukenartig wie die Vorgänger-Singles daherkommt.

Hier geht’s direkt zur Single „Suffer“ von Borders

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die bisherigen Single-Erscheinungen „FADE TO BLACK“ und der Feature-Song mit den Dropout Kings zu „NWWM“ haben uns ohne weiteres gezeigt, welchen stilistischen Weg die Herren gehen wollen. Nicht nur klanglich wollen die Jungs ein widerständiges Statement setzen, auch lyrisch handelt „Suffer“ von genau dem.

„Suffer ist eine Protesthymne über den Zustand unserer herrschenden Klasse, unserer Politiker und der 1 %, die offen Gesetze brechen, während sie von der Polizei kaum oder gar nicht mit Konsequenzen konfrontiert werden.
Wir alle wollen aufstehen und etwas dagegen tun, und obwohl es sehr einfach ist, sich zurückzulehnen und es zu vernachlässigen, ist dies ein Aufruf zu den Waffen, sich nicht mehr von den verantwortlichen Schweinen unterdrücken zu lassen.“

Ob uns demnächst noch weitere Halunken-Tracks im Trap-Core-Stil ins Haus stehen, bleibt fürs Erste noch offen. Nachdem sie gerade erst ihre UK-Tour mit den oben bereits genannten Genre-Komplizen von Dropout Kings im Schlepptau beendet haben, wurde der deutschsprachige Raum hingegen diesjährig noch nicht berücksichtigt. Wir wollen hoffen, dass eine Tour-Zugabe mit neuen Dates schon bald erfolgt. Dafür halten wir euch in jedem Fall auf dem Laufenden!

Foto: Alex Bemis / Offizielles Pressebild

More

Feature

Five Finger Death Punch FFDP 5FDP

Sie waren ja nie wirklich weg. Dennoch bringen Five Finger Death Punch mit ihrem neuen Album „AfterLife“ eine Platte an …

von