News

News

Architects: Die fantastische Live-Version von “Dying Is Absolutely Safe”

Gänsehaut pur.

VON AM 28/05/2021

Wie episch soll es werden? Architects so: JA! Denn die brandneue Live-Version des ohnehin bereits eindrucksvollen Songs “Dying Is Absolutely Safe” hat es ordentlich in sich. Der Track bildet das fulminante Finale ihrer aktuellen LP “For Those That Wish To Exist”.

Schaut hier das Video zu „Dying Is Absolutely Safe“ (Live at Middle Farm Studios) von Architects

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufgenommen in den rustikalen Middle Farm Studios in Südengland sorgt der atmosphärische, in schwarz-weiß gehaltene Visualizer für eine Inszenierung ohnegleichen. Unterstützt durch Chor und Orchester legt die Band hier erneut eine atemberaubende Darbietung hin. Kleiner Fun Fact: Die dazugehörige Platte wurde zum Teil in eben diesem Studio aufgenommen!

Zuvor hat bereits der Power-Track “Animals” einen theatralischen Orchester-Anstrich erhalten.

Das bekannte Pendant zu „Animals“

Im Vergleich zum aktuellen Output wurde diese Version jedoch in den berühmten Londoner Abbey Road Studios aufgenommen und kommt deutlich energetischer, aggressiver und in Farbe einher. Überzeugt euch selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„For Those That Wish To Exist“ markiert das mittlerweile neunte Studioalbum der Briten, welches im Februar unter Epitaph Records erschien. Die Scheibe bescherte ihnen einen enormen kommerziellen Erfolg, darunter den ersten Platz in den UK Albumcharts. In Deutschland schnitten sie mit einem ordentlichen dritten Platz ebenfalls nicht schlecht ab.

Zum Release der Platte haben wir uns mit Frontmann Sam Carter höchstpersönlich über den spannenden Werdegang der Band unterhalten. Das ausführliche Interview könnt ihr euch hier zu Gemüte führen.

Der vorangegangene Longplayer “Holy Hell” aus dem Jahre 2018 stellte den ersten Release ohne den zwei Jahre zuvor verstorbenen Gitarristen Tom Searle dar.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Julia Strücker (Julia_Rocknrolla)

More

Feature

Reeperbahn Festival 2021

Reeperbahn Festival Teil zwei! Nachdem der erste Tag des viertägigen Festivals einen guten Start darstellte schien es am zweiten Tag …

von