News

News

Slipknot: „Wir sind nicht mehr diese Personen. Wir sind nicht mehr diese Band“

Jim Root gibt sich äußerst konsequent.

VON AM 18/06/2019

Am 09. August bringen Slipknot bekanntermaßen ihr neues Album „We Are Not Your Kind“ auf den Markt. Bisher durften wir erst eine Single-Auskopplung in Form des letzten Monat erschienenen Songs „Unsainted“ hören, dennoch ist das Werk in aller Munde.

Nachdem Frontmann Corey Taylor vor knapp einem Jahr das neue, damals noch unbetitelte Werk auf eine musikalische Härtestufe mit „Iowa“ setzte, waren die Erwartungen alteingesessener Maggots hoch. „Unsainted“ als erste ausgekoppelte Single stieß dann auf Kritik. Taylor korrigierte seine Aussagen zur Härte von „We Are Not Your Kind“ daraufhin.

Slipknot wollen die Spreu vom Weizen trennen

Nun gab auch Gitarrist James Root ein Statement zu dieser Thematik ab. In einem Interview mit Kerrang! Radio macht Root deutlich, dass er niemals zwei verschiedene Dinge miteinander vergleichen würde.

Man könne gar keine Alben miteinander vergleichen, die aus völlig unterschiedlichen Zeiten stammen.

Weder sei Slipknot noch die gleiche Band wie 2001, als „Iowa“ erschien, noch seinen die Bandmitglieder dieselben Personen wie damals (via ThePRP).

„[…] I would never in a million years compare anything we’ve done to anything we’ve previously done.

I don’t believe in it. I think it’s bad, because no matter… I mean, you could say, ‘Oh, we’re gonna write the heaviest album of all time,’ or, ‘We’re gonna write an album that sounds like ‘Iowa‘.’ Even if we set out to try to do so, it would never compare.

We’re not those people anymore. We’re not that band anymore. That was a place in time; it was a snapshot of who we were at that time; and to try to recreate that, I think, would be contrived, and our fans would see right through it.

And even if it was a great, really heavy, aggressive, organic record like that, the comparison wouldn’t match up to it. So I like to look at everything as an evolution.

And if I’d compare anything, it wouldn’t be the songs themselves; it might be the process itself.“

Egal, wie die hart die Songs des neuen Albums sind, wir erwarten „We Are Not Your Kind“ mit Spannung. Dieser Tage spielen Slipknot ihre beiden Headliner-Shows in Leipzig und Hannover. Mit etwas Glück steht uns aber in nicht allzu ferner Zukunft eine neue Live-Ankündigung für 2020 ins Haus.

Credit: Alexandra Crahan-Conway (http://www.alexandriacrahan.com/)
Offizielle Website der Band

More

Feature

Rage & Ruins Bury Me Down Alive

Sind Rage & Ruins die neue Supergroup der deutschen Metalcore-Szene? Zumindest wenn man sich die Besetzung der neu geformten Formation …

von