News

News

Slipknot erobern mit „We Are Not Your Kind“ die internationalen Charts

Ende gut, alles gut.

VON AM 19/08/2019

Am Freitag waren wir ehrlich gesagt etwas ernüchtert. Obwohl wir „We Are Not Your Kind“, dem neuen Album der Mannen von Slipknot, eine Pole Position für die offiziellen Albumcharts vorausgesagt hatten, kam es am Ende doch wieder ganz anders.

Auch mit ihrem neuen Output schrammte die Band aus den Staaten nur knapp am ersten Platz vorbei, den stattdessen Ufo361 für sich beanspruchen konnte.

Neues Album von Slipknot bemächtigt sich der Charts

In anderen Märkten sieht die Sache jedoch anders aus: Bereits übers Wochenende konnten sich Corey Taylor die Spitze der Charts in UK, Australien, Irland, Finnland und weiteren sichern.

Nun flatterten auch die aktuellen Einträge der durchaus wichtigen Billboard 200 Charts aus den USA rein. Und auch hier konnten es sich Slipknot an der Spitze bequem machen.

118.000 Einheiten des neuen Longplayers konnte die Band bis zum Ende der Einstiegswoche an den Mann und die Frau bringen. Ganze 102.000 Exemplare davon stammen aus traditionellen Verkäufen, was sicherlich auch dem Umstand geschuldet war, dass die Kombo das Album zusammen mit Tickets für ihre aktuell laufende „Knotfest Roadshow“ durch die Staaten verkauft hat.

Ihre erste #1 in den USA verzeichneten Slipknot übrigens 2008 mit ihrem vierten Studioalbum „All Hope Is Gone“; auch das 2014er „.5: The Gray Chapter“ konnte sich an die Spitze setzen.

Wir gratulieren an dieser Stelle zum Erfolg und verweisen auf unsere ausführliche Rezension zum aktuellen Studioalbum.

Credit: Alexandra Crahan-Conway

More

Feature

Rage & Ruins Bury Me Down Alive

Sind Rage & Ruins die neue Supergroup der deutschen Metalcore-Szene? Zumindest wenn man sich die Besetzung der neu geformten Formation …

von