News

Music

RXPTRS feiern den Release ihres Debütalbums „Living Without Death’s Permission“

Herzlichen Glückwunsch!

VON AM 24/06/2022

RXPTRS bringen ihren Langspieler mit dem Namen „Living Without Death’s Permission“ unter das Volk. Ein Grund zur Freude, denn die Scheibe ist das allererste Studioalbum der Kombo aus England. Falls ihr euch fragt, wie der Bandname ausgesprochen wird: „Raptors“ ist die Antwort.

Hört jetzt das Erstlingswerk namens „Living Without Death’s Permission“ von RXPTRS

Für den ersten Longplayer hat der Vierer aus Bristol elf Songs geschrieben, aufgenommen und produziert. Die vollständige Tracklist von „Living Without Death’s Permission“ ließt sich wie folgt:

01. Burning Pages
02. Rock Bottom (Is a Stepping Stone)
03. Dead Awake (Pretty as the Drugs We Take)
04. Demons in My Headphones
05. Collapse
06. Gutterflies
07. The Death Rattle
08. Cold Ground
09. The Frail
10. Let Me Die How I Want

Falls ihr die bisherigen Auskopplungen samt Musikvideos von RXPTRS verpasst habt, findet ihr alle Infos zu „The Frail“ hier und unter diesem Verweis gibts „Rock Bottom (Is a Stepping Stone)“ auf die Ohren und Augen.

Genug der Worte, hier steht euch nun das Debütalbum „Living Without Death’s Permission“ von RXPTRS zum Abruf bereit.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Den Release wollen die Mannen natürlich auch mit einem Live-Gig in ihrer Heimatstadt gebührend feiern, wie sie über Instagram verkünden. Wir sind gespannt, ob weitere Konzerte auf dem europäischen Festland folgen und uns RXPTRS auch auf hiesigen Bühnen beehren.

Foto: Nathan Roach / Offizielles Pressebild

Feature

Kid Kapichi

Hastings vorzeige Punkrocker Kid Kapichi haben seit ihrer Gründung im Jahr 2013 eine Mission: auf die Missstände der Welt, aber …

von