News

Interview

Memphis May Fire: „Die Pandemie hat geholfen, wieder zu entdecken, wer die Band im Herzen ist“

Matty Mullins im Interview zum neuen Album "Remade In Misery".

VON AM 02/06/2022

Seit letztem Sommer haben Memphis May Fire eine Reihe von Singles veröffentlicht, die zusammen fast 35 Millionen Streams erreichten, während die Begeisterung der Fans aufgrund der anhaltend hohen Qualität stetig anstieg. “Ich wusste von Anfang an, dass ich dieses Album auf diese Weise veröffentlichen wollte. Ich wollte wirklich jedem Song ein Rampenlicht geben und das schien mir der beste Weg, dies zu erreichen”, erklärt Frontmann Matty Mullins. Ob man diese Form der Veröffentlichung künftig beibehalten will, wisse man noch nicht, man freue sich einfach über den Erfolg.

Memphis May Fire wagen einen Neustart

Nach den ganzen Appetizern ist es nun endlich am 03. Juni 2022 so weit, das bislang siebte Album „Remade in Misery“ erscheint über ihr langjähriges Label Rise Records. Mit „Remade in Misery“ beginnt für die Band ein neuer Abschnitt, wie sie selbst erklären. Man habe sich über die neuen Songs wiederentdeckt, wer man als Band wirklich sei. “Die härtesten Zeiten in meinem Leben waren diejenigen, die mich geprägt und zum Wachsen gezwungen haben. Bei ‚Remade in Misery‘ geht es genau darum, Prüfungen eher als Chancen, anstelle von Hindernissen zu sehen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Band setzt sich auf “Remade in Misery” mit Angst, Gewalt und Polarisierung auseinander, gestärkt durch ein Fundament aus Hoffnung und Erneuerung im Herzen der Texte. “Ich denke, es ist völlig natürlich, erstmal vor dem Schmerz weglaufen zu wollen oder ihn zu betäuben. Ich habe festgestellt, dass ich, wenn ich meine Gedanken und Gefühle als Lehrer und nicht als Feind anerkenne, in der Lage bin, sie besser zu verstehen um letztendlich von ihnen wegzukommen”, so Mullins.

Für die Band bricht eine neue Zeit an, die von Revitalisierung und Erneuerung geprägt ist. “Ich hatte ehrlich gesagt das Gefühl, dass wir vom allerersten Song an, den wir für das Album geschrieben haben, etwas Besonderes entdeckt hatten. Während der Pandemie konnten wir nichts tun, was eine Band tut, außer Musik zu schreiben. Alles wurde vereinfacht und die Songs wurden zum Wichtigsten. Das hat unsere Perspektive sehr verändert und uns wirklich geholfen, wieder zu entdecken, wer Memphis May Fire im Herzen ist.”

Die Band hat die Dinge auf ihre Kernelemente reduziert und sich auf die Tage besonnen, an denen sie die Musik schufen, die ihre Fans am meisten schätzen, und haben den Funken in ihrem Inneren neu entfacht, um ein Inferno aus Riffs und inspirierenden Worten zu schaffen.

Back on the road

Dass man wieder auf Tour ist, diesmal mit Dance Gavin Dance, Volumes und Moon Tooth im Gepäck, zeigt man sich deutlich erfreut: “Diese Tour war bisher unglaublich. Jede Show war so besonders, vor allem in Erinnerung an Tim Feerick. Das Touren ist so wichtig für uns, weil es das einzige Mal ist, dass wir den wunderbaren Menschen, die unsere Musik unterstützen, von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es gibt nichts Vergleichbares und ich bin so glücklich, wieder auf der Straße zu sein”. Keine Sorge, natürlich haben wir nachgefragt, wann wir die Jungs wieder bei uns begrüßen dürfen, die Antwort war: “Das planen wir gerade.“

Foto: Memphis May Fire / Offizielles Pressebild

More

Feature

Hollywood Undead

Am kommenden Freitag veröffentlichen die Jungs von Hollywood Undead den Nachfolger der beiden „New Empire“-Alben „Hotel Kalifornia“. Sieh dir diesen …

von