News

Interview

In Flames im Interview: „If you think we suck, you tell us we suck“

Anders Fridén über Album Nr. 14 als Mischung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

VON AM 02/08/2022

Wann genau das 14. Studioalbum der Metal-Veteranen von In Flames erscheinen wird, wollte uns Fronter Anders Fridén im MoreCore TV-Interview nicht verraten, doch zumindest ließ er sich ein wenig über den Inhalt entlocken.

Der bereits veröffentliche Song „State Of Slow Decay“ sei durchaus ein guter Vorgeschmack auf das Album, aber insgesamt werde es ein breites Spektrum abbilden – von den Anfängen über die Gegenwart bis in die Zukunft der Band.

Außerdem legt sich Anders Fridén fest: Wer In Flames kennt und liebt, dem wird auch dieses Album gefallen.

In Flames verraten im Interview: Die deutsche Fangemeinde schätzt die Kombo besonders

Auch den deutschen Fans, zu denen In Flames seit jeher ein besonders enges Verhältnis hat, weil die Band hierzulande ihren endgültigen Durchbruch erzielte – als sie in ihrem Heimatland Schweden noch keine große Nummer waren.

Der Sänger schätzt die deutsche Fangemeinde auch für ihre Ehrlichkeit, denn nirgendwo wäre man so deutlich in seiner Kritik – „If you think we suck, you tell us we suck“.

Das Album, dessen Release von einer großen Europatour Ende des Jahres begleitet wird, ist wenig überraschend auch von der Pandemie und dem fast zweijährigen Stillstand der Szene beeinflusst worden – vor allem lyrisch, denn eigentlich war Anders Fridén davon ausgegangen, dass die Welt während der Pandemie zumindest ein Stückchen besser wird, doch nach seiner Ansicht ist genau das Gegenteil passiert und genau das hat er in den Lyrics für das neue Album verarbeitet.

Seht jetzt das ganze Interviewbei MoreCore.TV

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit „The Great Deceiver“ haben In Flames am Montag übrigens Single-Auskopplung Nr. 2 veröffentlicht. Wer den Song – zu deutsch „Der große Betrüger“ – hört, wird verstehen, was Anders Fridén meint, wenn er zum einen musikalischen Mix aus Alt und Neu ankündigt und zum anderen den Einfluss der Pandemie auf die Lyrics betont. „A two-year break to reset our brains“ – wir dürfen auf jeden Fall gespannt auf Album Nr. 14 sein!

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Pia Böhl (piaboehl)

More

Feature

Samurai Pizza Cats

Es dauert nicht mehr lange, dann steigt mit dem Escalation Fest 2022 das erste Festival von und mit Electric Callboy. …

von