News

News

The Ghost Inside: Jim Riley ist zurück in der Band *Update*

Die Anzeichen verdichten sich.

VON AM 14/11/2020

Update (14:00 Uhr): Gitarrist Zach Johnson bestätigte unter dem entsprechenden Song-Post auf Instagram, dass Jim Riley wieder Teil von The Ghost Inside ist. Auf die Frage eines Followers antwortete der Musiker schlicht und ergreifend mit „yes!“.

Ursprüngliche Meldung (13:20 Uhr): Im Juni meldeten sich The Ghost Inside mit ihrem Comeback-Album zurück. Die Freude darüber wurde gerade mal einen Tag vom Rausschmiss von Bassist Jim Riley getrübt. Wegen Rassismus-Vorwürfen, die bereits einige Jahre zurücklagen, gingen die verbliebenen Mitglieder und Riley seitdem getrennte Wege.

Vor kurzem äußerten sich vor allem Drummer Andrew Tkaczyk sowie auch Gitarrist Chris Davis kritisch zur Entscheidung, die sie innerhalb der Band fällten. Demnach sei die Entscheidung vorschnell gefallen. Insbesondere Tkaczyk hatte mit dem Rausschmiss seines Bandkollegen und Freundes zu kämpfen.

„I’m not trying to sound dramatic or ‘feel bad for me’ or anything like that but it’s the first time in my life, I hadn’t eaten for two days straight, and that post went up and I vomited out of straight anxiety.

[…] We never stopped talking to Jim or anything. We literally have chatted every day since. It’s difficult for me to even talk about. This is such a sensitive subject.“

Jim Riley ist anscheinend wieder Teil von The Ghost Inside

Nun verdichten sich die Hinweise, dass Jim Riley wohl wieder Teil der Band ist. So wird der Bassist auf den Socials von The Ghost Inside offiziell als Mitglied gelistet. Auch der englischsprachige Wikipedia-Eintrag hat Riley wieder in die aktiven Mitglieder aufgenommen.

Obendrein veröffentlichte die Band eine Songvorstellung des Tracks „Overexposure“, den Riley selbst in dem Clip vorstellt.

Ein hochoffizielles Statement seitens der Band selbst oder Jim Riley steht indes noch aus. Wir berichten natürlich, sofern es hierzu Neuigkeiten gibt.

Das aktuelle Selftitled-Album von Juni markiert das erste Album von The Ghost Inside seit sechs Jahren und damit den ersten Output seit dem Busunfall 2015. Jim Riley war an den Arbeiten zur Platte natürlich noch beteiligt.

Foto: Jonathan Weiner / Offizielles Pressebild

More

Feature

Lions From Alaska

Leute, es ist wieder Zeit für eine ordentliche Packung Metalcore! Umso schöner, dass uns Lions From Alaska heute mit ihrer …

von