News

News

Suspect208: Söhne von Mitgliedern von Metallica, Guns N‘ Roses & mehr trennen sich von Sänger Noah Weiland

Der Sohn von Scott Weiland (Ex-Stone Temple Pilots) ist raus.

VON AM 09/01/2021

Erst vor kurzem stellte sich mit Suspect208 eine junge Band der besonderen Art vor. Die Kombo setzt sich nämlich aus Söhnen von Mitgliedern von Metallica, Guns N‘ Roses und mehr zusammen. Nach nur zwei Songs trennt man sich allerdings nun schon von Sänger Noah Weiland. Wegen persönlicher Probleme ist der Sohn des verstorbenen Stone Temple Pilots-Frontmann Scott Weiland raus.

In einem Statement lassen die verbliebenen Mitglieder Tye Trujillo, Sohn von Metallica-Bassist Robert Trujillo, London Hudson, Nachwuchs von Guns N’ Roses-Gitarrist Slash sowie Niko Tsangaris (Classless Act) die Gründe durchblicken.

Suspect208 trennen sich von Sohn des ehemaligen Stone Temple Pilots-Frontmann Scott Weiland

Demnach habe sich Noah Weiland bereits zwei Monate nicht mehr in die Band eingebracht. Das habe nicht nur die Arbeit, sondern auch die Freundschaft unter den Bandmitgliedern negativ beeinflusst. Schuld daran sei das Konsumieren von Drogen, das den jungen Musiker in der letzten Zeit sehr verändert habe. Der Split erfolgt, weil die verblieben Mitglieder ihren Freund und die Band schützen wollen.

„As many of you know, we let our singer, Noah, go. We were really close to him and it is the last thing we would’ve ever wanted to do, but it had to be done for his safety, as well as the longevity of the band. This decision was made by the band because it was the last thing we could do to keep going.

Noah was not writing lyrics or lifting his weight in the band for two months before we let him go. He was heading down a dark path of drug use that got in the way of our friendship as well as the band. Lastly, there were many instances of blow-ups over very small issues we’d confront him with. We wish him the best, and we deeply care about him. However, we did as much as we could to help him. Thank you to those who stick with us on this journey, we are very grateful.“

Wir wünschen Noah Weiland nur das Beste und hoffen, dass er es aus dem Loch wieder raus schafft. Sein Vater Scott Weiland hatte mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Der ehemalige Stone Temple Pilots-Frontmann starb 2015 im Alter von gerade mal 48 Jahren an einer versehentlichen Überdosis.

Wie die Söhne der Metallica- und Guns N‘ Roses-Mitglieder jetzt weitermachen, ist noch unklar. Ein erster größerer Output sollte uns in nicht allzu ferner Zukunft erreichen. Bislang veröffentlichten Suspect208 die beiden Singles „Long Awaited“ und „All Black“.

Foto: Suspect208 / Offizielles Pressebild

More

Feature

Escape The Fate

17 Jahre ist es her, dass sich Escape The Fate in Las Vegas zusammengetan und beschlossen haben, Musik zu machen. …

/morecorede
CURRENTLY OFFLINE