News

News

Suspect208: Söhne von Guns N‘ Roses-, Metallica- & Stone Temple Pilots-Mitgliedern mit erster EP

Hui.

VON AM 01/12/2020

Mit Suspect208 hat sich vor kurzem eine ganz besondere Band formiert, denn die Kombo besteht aus Söhnen von Mitgliedern von Guns N‘ Roses, Metallica, den Stone Temple Pilots und mehr.

Namentlich setzt sich die Truppe aus Sänger Noah Weiland, Sohn des verstorbenen Stone Temple Pilots/Velvet Revolver-Frontmanns Scott Weiland, Bassist Tye Trujillo, Sohn von Metallica-Bassist Robert Trujillo, Schlagzeuger London Hudson, Nachwuchs von niemand geringerem als Guns N’ Roses-Gitarrist Slash sowie Niko Tsangaris (Classless Act) zusammen. Eine erste Single gab es mit „Long Awaited“ vor kurzem dann auf die Lauscher – nun steht anscheinend eine Debüt-EP in den Startlöchern.

Band von Söhnen von Metallica, Guns N‘ Roses, Stone Temple Pilots und mehr (Suspect208) stellt EP in Aussicht

In einem Interview mit dem Magazin Wall Of Sound verrät Gitarrist Niko Tsangaris, dass sie bald eine EP veröffentlichen und anschließend wieder ans Songwriting gehen, um eine solide Basis für eine weitere Veröffentlichung zu schaffen.

„We have an EP [being released] relatively soon. After that, our plan is to continue on writing new material until we have a solid selection of songs.

[…] [The first single] shows a couple sides of our sound all in one — punk, alternative and hard rock coming together to make something new and fresh. We are definitely going to branch out and show all our colors as we grow as a band.“ Tye chimed in: „I would say ‚Long Awaited‘ is a piece of what we have. We have so many killer ideas we haven’t even gotten to yet.“

Wir sind auf den bevorstehenden Output und sind uns sicher, in Zukunft noch sehr viel mehr von Suspect208 zu hören. Mit den namenhaften Vätern „in der Hinterhand“ geht es dann vielleicht auch zeitnah auf Tour. Live-Erfahrung haben die Sprösslinge sicherlich schon hautnah miterleben dürfen.

Foto: Suspect208 / Offizielles Pressebild

More

Feature

Annisokay

Dass das neue Annisokay-Album „Aurora“ eine etwas andere Richtung einschlagen wird, ist nach den bereits bekannten Liedern und dem Wechsel …

von