News

News

Sperling: So klingt das neue Album „Zweifel“

Crossover der besonderen Art.

VON AM 22/01/2021

Der Naturschutzbund rief in der ersten Januarwoche dazu auf, Wintervögel zu zählen, um das Verhalten unserer gefiederten Freunde besser studieren zu können. Am heutigen Freitag zählen wir zumindest mal einen weiteren Sperling und zwar in Form eines neuen Albums.

Die gleichnamige Band aus dem Hunsrück wirft heute nämlich ihren neuen Longplayer „Zweifel“ auf den Markt. Ohne jeden Zweifel eine Platte, die unseren Rodney in seiner Review beinahe vollends überzeugt hat: “ Selten hat man eine Band mit so gefestigtem Sound gehört, die sich gar nicht abheben muss. „Zweifel“ ist ein abwechslungsreiches Werk, das sowohl in den ruhigen, als auch in den harten und wilden Passagen seiner musikalischen Welt begeistert.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwölt Tracks enthält die Scheibe, die sich wie folgt lesen:

1. Eintagsfliege
2. Bleib
3. Stille
4. Toter Winkel
5. Baumhaus
6. Fuchur
7. Relikt
8. Laut
9. Mond
10. Tanz
11. Zweifel
12. Schlaflied

Neugierig geworden? Dann könnt ihr euch „Zweifel“ nachfolgend in voller Länge zu Gemüte führen.

Hört jetzt das neue Album „Zweifel“ von Sperling

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Bei „Zweifel“ handelt es sich um das erste vollwertige Studioalbum von Sperling. 2017 brachten sie bereits eine EP namens „Stille Post“ auf den Markt. Die Debüt-EP „Pssst“ erschien 2015.

Was jetzt noch fehlt, sind einige Live-Shows zum neuen Werk. Hoffen wir, dass wir 2021 auf die ein oder andere Art noch in den Genuss kommen werden, die zwölf Stücke der neuen LP auch „in Aktion“ erleben zu dürfen.

Foto: Sperling / Offizielles Pressebild

More

Feature

Avalanche Effect

Seid ihr schon im Schlummermodus? Wir noch lange nicht und somit präsentieren wir euch die neue Single „The Veil“ von …

von