News

News

Soulfly: Gitarrist Marc Rizzo aus „persönlichen Gründen“ aus der Band befördert

Als Live-Ersatz springt zunächst Dino Cazares ein.

VON AM 09/08/2021

Seit ein paar Tagen sprudelt die Gerüchteküche bei Soulfly über. Marc Rizzo, langjähriger Gitarrist der Band, ließ vor wenigen Tagen wissen, dass er sich ab sofort auf neue Projekte konzentrieren werde. Gleichzeitig bestätigte man Dino Cazares (Fear Factory) als Tour-Gitarrist für die anstehenden Konzerte.

Nun ist es offiziell: Marc Rizzo wurde nach beinahe 20 Jahren Schaffenszeit aus „persönlichen Gründen“ aus der Band geworfen. Frontmann Max Cavalera ließ das nun in der aktuellen Folge seines Podcast „Max Trax“ wissen (via Blabbermouth).

Ex-Soulfly-Gitarrist Marc Rizzo „wurde“ aus persönlichen Gründen „gegangen“

Demnach sei Marc – anders als es sich zunächst anhörte – nicht ausgestiegen, sondern die Band habe entschieden, dass er gehen müsse. Er danke ihm für die vergangenen 18 Jahre und wünsche ihm alles Gute.

„Right now, for the tribe, I wanna address something that is going on with SOULFLY. Of course, it’s about Marc Rizzo. He did not leave the band. We decided to part ways with him due to personal reasons. I wish Marc the best on his career. I wanna thank Marc for the 18 years with SOULFLY.“

Worum es sich bei den persönlichen Gründen genau handelt, verriet Cavalera nicht.

Marc Rizzo war von 2003 bis 2021 Teil der Band und an insgesamt acht Studio-Alben beteiligt. Zuerst brachte er mit Soulfly 2004 „Prophecy“ und zuletzt 2018 „Ritual“ auf den Markt. Ein neuer Longplayer soll 2022 das Licht der Welt erblicken; hier ist Rizzos Beteiligung noch nicht klar.

Foto: Char Tupper / Offizielles Pressebild

More

Feature

Kill Her First

Kill Her First haben erkannt, was der gitarrenlastigen Musikszene im In- und Ausland am Meisten fehlt – weibliche Musikerinnen. Seit …

von