News

Music

Powerwolf zollen Ozzy Osbourne mit „Bark At The Moon“-Cover Tribut

Ein besonderes Geburtstagsgeschenk.

VON AM 05/12/2023

Der Fürst der Finsternis und das unumstrittene Heavy Metal-Urgestein überhaupt Ozzy Osbourne beging am Sonntag seinen 75. Geburtstag im Kreis seiner Familie. Grund genug, dem Maestro Tribut zu zollen, dachte sich so manch einer. Darunter auch unsere deutschen Metal-Nachtgestalten Powerwolf, die sich bei Osbourne auf eine besondere Art und Weise für sein Schaffen bedankten. In bester Wolf-Manier, versteht sich.

Die Trauer war groß, als der legendäre und sagenumwobene Ozzy Osbourne seine „No More Tours 2“ nach mehreren Aufschüben in diesem Jahr ersatzlos und final absagte. Für etwas Trost sorgten dieser Tage die zahlreichen Glückwünsche von Musikerkollegen und Promis, die dem gesundheitlich angeschlagenen Altrocker zu seinem 75. Geburtstag erreichten. Darunter waren auch einige ganz besondere Gesten, wie die der deutschen Power Metal-Formation Powerwolf.

Diese entschlossen sich für die höchste Form der Huldigung und ehrten das Lebenswerk des Lord der Finsternis mit einem Cover eines seiner erfolgreichsten Solo-Tracks „Bark At The Moon“ – sehr passend für eine Werwolf-Band.

Das Cover erscheint zusammen mit einem Visualizer und Lyric-Video. Für alle Neugierigen und Karaoke-Freudigen haben wir euch den Track hier direkt zum Reinhören und mit Heulen verlinkt:

Hier geht’s zum Ozzy Osbourne Cover „Bark At The Moon“ von Powerwolf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dass Powerwolf eine besondere Beziehung zur Musik von Ozzy Osbourne pflegen, ließen sie uns bereits 2015 mit ihrer Version von „Shot In The Dark“ auf ihrem Coveralbum „Metallum Nostrum“ wissen. Der Track stammt von Ozzys viertem Soloalbum „The Ultimate Sin“ von 1986. „Bark At The Moon“ erschein bereits drei Jahre zuvor auf dem gleichnamigen Album.

Live-Interpretation gefällig?

Ob wir den Prinz der Dunkelheit noch einmal live erleben werden? Fraglich. Aber vielleicht dürfen wir uns dafür über eine Live-Darbietung des Osbourne-Covers auf der anstehenden Powerwolf-Tournee im nächsten Jahr freuen! Diese stellt die größte Tournee in der Karriere der Saarländer dar. Die Termine für das Live-Spektakel findet ihr im Anschluss an diesen Beitrag. Und wer weiß, vielleicht ist ein Cover-Track ja nicht das einzig „Neue“, das uns im kommendem Oktober auf der Bühne erwarten wird… Wir sind gespannt!

04.10.2024 – DE – Hamburg, Barclays Arena
11.10.2024 – DE – Stuttgart, Schleyerhalle
12.10.2024 – DE – Frankfurt, Festhalle
16.10.2024 – CH – Zürich, The Hall
18.10.2024 – DE – Oberhausen, Rudolf Weber Arena
19.10.2024 – DE – Berlin, Velodrom
23.10.2024 – AT – Wien, Gasometer
25.10.2024 – DE – München, Olympiahalle

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Lisa Bressmer (lisa_brss)

Feature

Motionless In White Chris Motionless

Kürzlich war es wieder soweit und die “greatest stage of them all” machte den Vorhang auf für WrestleMania. Abertausende Wrestling-Fans …

von