News

Feature

10 Metal-Filme, die du gesehen haben solltest

Wer hat Lust auf einen Filmabend?

VON AM 04/05/2022

Achja, der Frühling ist da und das ist doch bekanntlich die beste Zeit für gemütliche Filmeabend, oder? Stimmt, eigentlich sind die kalten und grauen Tage der dunklen Jahreshälfte dafür besser geeignet, aber Netflix hat vor kurzem einen neuen Metal-Film auf die Plattform geladen, der uns aufhorchen ließ.

10 Metal-Filme, die man gesehen haben sollte

Und das haben wir zum Anlass genommen, eine kleine, aber feine Film-Auswahl für euch zusammenzustellen, die im weitesten Sinne die Leidenschaft zur besten Musik der Welt aufgreift. Klassiker, Neuheiten und eher unbekannte Indie-Produktionen haben wir für euch zusammengesammelt, also schnappt euch ’ne Tüte Popcorn und macht euch bereit für den nächsten Filmabend.

Metal Lords

Los geht’s mit dem bereits erwähnten Neflix-Output „Metal Lords“ (2022). Die Coming-of-Age-Komödie handelt von zwei Highschool-Schülern, die den „Battle of the Bands“-Wettbewerb an ihrer Schule gewinnen wollen. Für die Teilnahme suchen sie nach einem neuen Bassisten und erleben den typischen Alltag zweier pubertärer Jungs.

Der Streifen stammt aus der Feder von den „Game of Thrones“-Machern D.B. Weiss und David Banioff. Zuständig für die Musik war außerdem kein Geringerer als Rage Against the Machine-Legende Tom Morello. Na, das klingt doch vielversprechend, oder?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Night of The Beasts

Um Teenager, die ihrer Liebe zum Metal geht es auch in in der kolumbianischen Komödie „The Night of The Beasts“ (2019).

Zum ersten Mal kommen Iron Maiden nach Kolumbien – dieses legendäre Konzert wollen die zwei Metal-Fans Chuki und Vargas auf gar keinen Fall verpassen. Sie machen sich auf den Weg in die Hauptstadt Bogotà. Doch dort kommt alles anders als erhofft und Gangster stehlen ihre heißgeliebten Tickets. Aufgeben kommt für die beiden Freunde allerdings nicht in Frage. Werden sie es am Ende doch noch auf das Konzert schaffen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Metalhead

Traurig und düster geht es mit dem isländischen Drama „Metalhead“ weiter (2013). Nachdem die 12-jährige Hera den tragischen Unfalltod ihres älteren Bruders mitansehen muss, widmet sie sich seiner Leidenschaft und findet im Black Metal Trost. Weder ihre Eltern noch andere Mitglieder des Dorfes teilen ihre Liebe zur Musik. Gefangen in ihrem Leben und dem ihres Bruders träumt sie von einer Karriere als Rockstar, gibt sich dem Alkohol hin und sucht nach einem Weg, glücklich zu werden. Ein stimmungsvoller Film über Trauer, Wut und die Liebe zur Musik.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kings of Rock – Tenacious D oder Tenacious D in The Pick of Destiny

Wer es lieber verrückt mag, sollte es mal mit diesem Klassiker versuchen. Denn wenn ein Film in der Liste nicht fehlen darf, dann ist es der Klassiker „Kings of Rock“ (2006). Ihr wolltet schon immer einmal wissen, wie sich die zwei Gitarren-Virtuosen Jack Black und Kyle Gass gefunden haben und ihre legendäre Band Tenacious D gründeten? Dann solltet ihr euch diese Komödie nicht entgehen lassen. Mit Sicherheit ist es genauso gewesen, wie die zwei es im Film berichten!

Noch mehr Jack Black-Rock-Aktion gibt’s übrigens auch in seiner Komödie „School of Rock“ aus dem Jahr 2003.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sound of Metal

Der „Sound of Metal“ (2019) bekommt in diesem US-amerikanischen Drama mit Riz Ahmed und Olivia Cooke eine ganz neue Bedeutung. Metal im klassischen Sinne spielt hier zwar auch eine Rolle, doch der Film zeigt, wie schnell man sich plötzlich in einem ganz neuen Leben wiederfinden kann und lernen muss, damit umzugehen. Drummer Ruben lebt für die Musik. Gemeinsam mit seiner Freundin Lou gründet er das Rockduo Blackgammon. Zusammen ziehen die zwei von Club zu Club. Doch sein Leben gerät aus den Fugen, als er nach einem Auftritt plötzlich sein Gehör verliert. Ein mitreißender Film, der zum Nachdenken anregt und zeigt, dass schwere Zeiten nicht unüberwindbar sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Happy Metal – All We Need is Love!

Deutlich lustiger wird es hingegen bei den fröhlichen Metall-Kollegen in der französischen Komödie „Happy Metal“ (2013). Einen Blockbuster mit Starbesetzung darf man hier nicht erwarten. Dafür glänzt der Film mit jeder Menge authentischem Metalwissen und sympathischen französischen Schauspielern, die nach einem unerwartet Roadtrip zum Hell-Fest ihre Liebe zur Musik wieder entdecken. Der perfekte Streifen für einen gemütlichen Filmeabend, an dem man seinen Kopf nicht zu sehr anstrengen möchte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Heavy Trip

„Happy Metal“ reicht euch nicht? Dann könnt ihr „Heavy Trip“ (2018) gleich hinterher schieben. Wer auf symphonischen, postapokalyptischen, rentierzermürbenden, gotteslästerlichen, extrem verwerflichen, fenoskandinavischen Metal steht, wird diese finnische Kommödie lieben.

Eher zufällig gründen die vier Freunde Turo, Lotvonen, Pasi und Jynkky, die in ihrem Dorf als Loser gelten, die Metalband Impaled Rektum. Eigene Songs? Haben die Jungs nicht. Vor einem Publikum auf einer Bühne gespielt? Nope. Einen glücklichen Zufall und unzählige Missverständnisse später werden sie in ihrem Dorf plötzlich als Stars gefeiert. Ein heftiger Roadtrip durch Skandinavien beginnt, der den Lachmuskeln keine Pause gönnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lords of Chaos

Wir bleiben in Skandinavien und schauen auf das beschauliche Norwegen der 90er Jahre, in dem das Böse sein Unwesen treibt. Auf Grundlage des gleichnamigen Sachbuchs beleuchtet das Horor-Drama „Lords of Chaos“ (2018) die Gründung der „Black-Metal-Szene“ in Norwegen und erzählt die Geschichte der zwei Bands Mayhem und Burzum. Gewalt, Mord und brennende Kirchen – der blutige und verstörende Film beruht auf wahren Begebenheiten und ist nichts für schwache Nerven.

Möglichst originalgetreu möchte der Film aufklären und erzählen, was sich damals wirklich zugetragen hat. Na? Traut ihr euch?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock’n’Roll

Ihr wollt eine Story nach wahren Begebenheiten, aber wünscht euch etwas weniger Blut und dafür mehr Glamour und Glitzer? Kein Problem! Dann gönnt euch doch den biographischen Streifen „The Dirt“ (2019). Nach der Vorlage der gleichnamigen Biographie erzählt „The Dirt“ die Geschichte vom Aufstieg der Rock-Legenden Mötley Crüe. Sogar Fans von Machine Gun Kelly kommen hier auf ihre Kosten. Der Musiker verkörpert im Film den Drummer Tommy Lee.

Die Mötley Crüe ist nicht so ganz euer Fall? Egal! Die Netflix-Produktion glänzt mit einer packenden Geschichte, für die man keinerlei Vorwissen braucht und Musikfans auf jeden Fall abholt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Metallica – Through the Never

Last but not least haben wir einen Film der etwas anderen Art für euch. Eine spannende Kombination aus Konzertmitschnitten, Dokumentation und der Handlung eines klassischen Spielfilms liefern Metallica mit ihrem Streifen „Through the Never“ aus dem Jahr 2013.

Ein junger Roadie der Metallica-Crew wird auf eine wichtige Mission geschickt. Doch während die Band ein legendäres Konzert abliefert, gerät der Roadie in ein verrücktes Abenteuer, das mit einer einfachen Mission schon bald gar nichts mehr zu tun hat. Währenddessen werden immer wieder Ausschnitte des Konzerts gezeigt, bei dem sich James Hetfield und seine Kollegen von 36 3D-Kameras haben begleiten lassen. Ein faszinierendes Spektakel, das man so noch nicht gesehen hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bild: Offizielles Poster zu „Lords of Chaos“

Feature

Acres

Lange Zeit war es fast schon besorgniserregend still um Acres. Die Band aus Südengland veröffentlichte 2019 das Album „Lonely World“. …

von