News

News

Machine Gun Kelly teast einen neuen Song aus seinem Pop-Punk-Album

Und der kommt schon bald.

VON AM 21/07/2020

Machine Gun Kelly ist bekanntermaßen unter die Pop-Punker gegangen. Demnächst erwartet uns sogar ein ganzer Longplayer, auf dem sich der US-Rapper diesem Genre verschrieben hat. Mit „Bloody Valentine“ gab es bereits die erste Single daraus zu hören, nun steht ein nächster Track in den Startlöchern.

Bei einem Auftritt in der Show Good Morning America macht MGK zusammen mit Blink-182-Drummer Travis Barker, der auch beim bevorstehenden Longplayer namens „Tickets To My Downfall“ seine Finger im Spiel hatte, heiß auf einen nächsten Song. In einem Clip teast er einen taufrischen Track.

Zuschauer waren so aufmerksam, die Szene im Internet zur Verfügung zu stellen. Reinhören könnt ihr hier und jetzt.

Machine Gun Kelly kündigt seinen nächsten Pop-Punk-Song an

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Später verrät MGK, der bürgerlich Colson Baker heißt, dass besagter Song den Namen „Concert For Aliens“ trägt und bereits am 05. August das Licht der Welt erblicken wird.

Wir müssen uns also gar nicht mehr so lange gedulden. Sehr gut!

Wann genau wir mit dem Album „Tickets To My Downfall“ rechnen dürfen, ist indes noch nicht bekannt. Neben Barker ist an den Arbeiten auch The Used-Frontmann Bert McCracken beteiligt gewesen.

Bereits vor einiger Zeit veröffentlichte Machine Gun Kelly den Song „I Think I’m OKAY“ mit Yungblud und Travis Barker (wo hat der Schlagzeuger seine Finger eigentlich NICHT im Spiel?!). Der Song erreichte in den USA vor kurzem Platin-Status.

Ob er auch Teil des bevorstehenden Longplayers ist, ist nicht bekannt. Die Platte markiert das nunmehr fünfte Studioalbum des Musikers. Zuletzt brachte er 2019 seine Scheibe „Hotel Diablo“ auf den Markt.

Foto: Machine Gun Kelly / YouTube: „why are you here [Official Music Video]“

More

Feature

While She Sleeps

Achtung, Achtung: Unser heutiger Music Monday hat es in sich! Wir konnten uns letzte Woche vor neuen Tracks kaum retten …

von