News

Music

Kerry King (Slayer) gibt neue Solo-Konzerte 2024 in Deutschland bekannt

Wir kommen nicht mehr mit.

VON AM 27/02/2024

Im Hause Slayer überschlagen sich aktuell die Ereignisse: Kurz nachdem der Gründungs-Gitarrist der Band Kerry King sein Solo-Projekt, ein Album und einige Festivalauftritte hierzulande bekannt gab, wollte es auch seine Ex-Band wieder wissen und kündigte sogleich zwei Reunion-Konzerte in den Staaten an. King zieht nun nach und verkündet ebenfalls zwei neue Termine für diesen Sommer – und zwar bei uns in Deutschland.

Kerry King (Slayer) spielt zwei Deutschland-Konzerte 2024

Falls es irgendwer noch nicht mitbekommen haben sollte: Slayer sind zurück! Zumindest mal für zwei Konzerte in diesem Sommer und bisher auch nur in den USA. Dem Gitarristen der Band scheint dies allerdings noch längst nicht genug zu sein.

Dieser fügte nun zwei neue Solo-Termine auf seinen Deutschland-Plan im Sommer hinzu. Bisher lies uns King bereits wissen, dass er sein im März erscheinendes Solo-Debüt auf den diesjährigen Ausgaben der Festivals Rock am Ring und Rock im Park dem Publikum präsentieren würde. Darauf folgen nun zwei weitere Auftritte in Hamburg und Berlin. Die Termine und Örtlichkeiten findet ihr hier:

11.06.2024 – Hamburg, Große Freiheit 36
12.06.2024 – Berlin, Huxleys neue Welt

Doch wie kam es dazu? Hat Kerry King keinen Bock mehr auf Slayer? Ganz im Gegenteil. Erst vor kurzem gab dieser in einem Interview preis, keine Auflösung von Slayer gewollt zu haben, Bandkollege und Sänger Tom Araya traf allerdings die Entscheidung. Eine mögliche Slayer-Reunion verneinte er und fügte hinzu, dass er sich aktuell voll und ganz auf seine Solo-Karriere konzentrieren wollen würde.

Kerry Kings erstes Solo-Album „From Hell I Rise“ erscheint am 16. Mai via Reigning Phoenix Music. Einen ersten Vorgeschmack daraus bekamen wir bereits mit der Single „Idle Hands“ serviert. King schickte bereits im letzten Jahr voraus, dass sich sein neues Projekt musikalisch stark an seiner (ehemaligen?!) Hauptband orientieren würde und auch nicht verwendete Songideen der letzten Slayer-Scheibe „Repentless“ (2015) aufgreifen würde.

Foto: Andrew Stuart / Offizielles Pressebild

Feature

Motionless In White Chris Motionless

Kürzlich war es wieder soweit und die “greatest stage of them all” machte den Vorhang auf für WrestleMania. Abertausende Wrestling-Fans …

von