News

Music

Josh Middleton spricht über seinen Ausstieg bei Architects

Ein Split im Guten.

VON AM 18/07/2023

Ende Mai verkündete Josh Middleton, der ja bekanntlich auch als Frontmann von Sylosis tätig ist, seinen Ausstieg als Gitarrist bei den Architects. Seinen Senf zum doch recht überraschenden Exit gab es bis zuletzt noch nicht zu hören – genau das ändert sich aber nun mit einem Interview bei Guitar.com.

Josh Middleton (Sylosis) kommentiert seinen plötzlichen Exit bei Architects

Im Gespräch, in dem es nebenbei natürlich auch um die bevorstehende Veröffentlichung des nächsten Sylosis-Albums „A Sign Of Things To Come“ ging, sprach der Musiker natürlich aber auch über den Split mit seiner anderen Band, in der er seit 2016 zu sehen war.

Den Zeilen sind zwar musikalische Differenzen zu entnehmen, nicht aber böses Blut – ganz im Gegenteil: Man sei immer noch befreundet und stehe regelmäßig in Kontakt zueinander.

„Wir waren musikalisch unterschiedlicher Meinung – so kann man es am besten ausdrücken. Meistens höre ich die ganze Zeit sehr, sehr harte Musik. Natürlich habe ich mich zunehmend auf die nächste Sylosis-Platte gefreut, weil sie ziemlich heavy ist, und ich schätze, es ist einfach eine andere Richtung.

Ich weiß nicht, was Architects vorhaben. Vielleicht machen sie etwas noch Härteres als bisher. Vielleicht aber auch nicht. Ich denke, man könnte sagen, dass die Partnerschaft ihren Lauf genommen hat, aber wir sind immer noch Freunde und es gibt kein Drama. Ich habe vorhin buchstäblich mit Sam [Carter] gesprochen und ihm einfach Memes geschickt.“

„A Sign Of Things To Come“, die nächste Platte aus dem Hause Sylosis, soll übrigens schon am 08. September 2023 via Nuclear Blast Records auf den Markt kommen.

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Julia Strücker (Julia_Rocknrolla)

Feature

Annisokay

Annisokay haben in den letzten Jahren ganz bestimmt schon die ein oder andere stressige oder hektische Tour mitgemacht. Doch an …

von