News

News

Eventim: Schleswig-Holstein beauftragt Ticketanbieter mit Organisation der Corona-Impftermine

Der Branchenriese soll es jetzt richten.

VON AM 27/01/2021

Auch der renommierte Ticketanbieter Eventim hat unter der anhaltenden Coronakrise massiv zu leiden. Seit März 2020 fallen nahezu alle Konzerte aus oder finden nur in sehr kleinem Rahmen statt – wenn überhaupt. Die Kompetenz des Konzerns wird nun allerdings an anderer Stelle benötigt: Das Land Schleswig-Holstein beauftragt das Unternehmen mit der Organisation der Termine für die Corona-Impfungen.

Die Terminvergabe gestaltet sich bundesweit recht schwierig und auch Schleswig-Holstein kommt mit der Vergabe der Termine kaum hinterher. Logistik und Organisation übergibt das Land demnach nun an das Unternehmen.

Schleswig-Holstein beauftragt Eventim mit der Organisation der Corona-Impftermine

Benutzt werde dabei die Software, die auch für das Buchen von Tickets verwendet wird – mit Erfolg. Das Gesundheitsministerium kann schon entsprechende Erfolge verbuchen (via NDR): „Innerhalb von einer Minute waren mehr als 4.000 Termine in Warenkörben reserviert. In der Spitze des Anmeldeverfahrens gab es laut Eventim bis zu 3.225 Klicks pro Sekunde.“

Auch bei Eventim selbst hat man natürlich großes Interesse daran, die Impfungen schnellstmöglich voranzutreiben. Auch in anderen Bundesländern sei im Gespräch, den Konzern mit ins Boot zu holen. COO Alexander Ruoff sagte dazu:

„Für uns ist es wichtig, als Unternehmen einen Beitrag zu leisten, dass wir alle aus dieser Krise baldmöglichst wieder herauskommen. Zugleich entwickeln wir uns auch unter schwierigen Bedingungen weiter und suchen dabei nach Marktchancen. Die Organisation von Impfterminen ist so eine Chance.“

In der Krise muss man kreativ werden. Dadurch, dass Eventim nun die Vergabe der Impftermine übernimmt, geht selbiges zum einen schneller voran und bietet zum anderen Mitarbeitern des Konzerns Beschäftigung.

Wann mit einer Rückkehr eines normalen Livebetriebs zu rechnen ist, steht noch völlig in den Sternen. Wissenschaftler legten sich zuletzt häufig auf Herbst 2021 fest. Viel hänge dabei natürlich von den Impffortschritten ab.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Kerngeschäft Podcast Banner

Nicht nur die Architects melden sich zurück, auch unser Kerngeschäft-Podcast-Team ist aus dem Winterschlaf erwacht, um sich in der brandneuen …

von