News

News

Deftones: Besondere Reissue von „White Pony“ zum 20-jährigen Jubiläum

Die Band lud zur virtuellen Pressekonferenz.

VON AM 18/06/2020

Über mangelnde Beschäftigung hätten sich die Deftones dieses Jahr eigentlich nicht beschweren können. Immerhin standen diverse Clubshows und Festivals unter anderem in Australien, USA, Kanada, aber auch hierzulande bei Rock am Ring, Rock im Park oder beim Pinkpop in den Niederlanden an. Wie wir wissen, kam dann doch alles anders als geplant. Schade, denn am kommenden Samstag feiert die Band den 20. Jahrestag des für sie wegweisenden Albums “White Pony”, das am 20. Juni 2000 veröffentlicht wurde.

Hierzu lud die Band in Person von Sänger Chino Moreno, Schlagzeuger Abe Cunningham und DJ/Keyboarder Frank Delgado zu einer virtuellen Pressekonferenz ein, zu der auch wir, neben weiteren internationalen Pressevertretern geladen waren. Rund eineinhalb Stunden lang nahmen sich die drei Bandmitglieder Zeit, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen, aber auch um über den Entstehungsprozess der Platte sowie einzelner Songs, wie “Digital Bath” oder “Passenger”, zu sprechen.

Zu letzterem steuerte bekanntlich Maynard James Keenan (Tool, A Perfect Circle) ein Vocal-Feature bei. Zum Zeitpunkt der Aufnahmen schaute dieser nämlich regelmäßig im Deftones-Studio vorbei.

“Es war eine andere, eine sehr wilde Zeit damals. Wir hatten einen Ort, wo wir uns täglich getroffen hatten, um einfach eine gute Zeit zu haben. Ein paar Bier trinken, skaten, Songs schreiben”, erklärte Schlagzeuger Abe.

Bis zum Release von “White Pony” wusste die Band zudem gar nicht so wirklich, welchen Weg sie einschlagen würden. Erst mit dessen Erfolg begriffen sie das ganze Potential und konkretisierten ihre Pläne, erinnerte sich Chino.

White Pony Reissue kommt noch 2020 – mit Remix-Album “Black Stallion”

“Darf ich schon darüber sprechen?”, vergewisserte sich Chino zunächst, bevor er berichtete, worauf viele Deftones-Fans lange gewartet hatten. So wird im Laufe des Jahres eine Reissue von “White Pony” erscheinen. Zudem wird es ein Remix-Album namens “Black Stallion” geben.

Hierzu arbeitete die Band mit verschiedenen Künstlern zusammen, unter anderem mit DJ Shadow, den die Deftones schon zu dem Zeitpunkt angefragt hatten, als das Album noch nicht mal im Kasten war: “Er spielte hier in der Stadt und ich hatte ein DJ Set als Opener, als Chino und ich ihn ansprachen. Wir meinten ‘Hey, wir sind die Deftones’ und er schaute uns nur verwirrt an. Dann meinten wir, dass er unser Album remixen sollte und er nur ‘Deftones? Seid ihr eine Ska-Band?! Na ja, dann schickt es mir mal zu’, um uns irgendwie abzuwimmeln. Dann meinten wir nur ‘Eigentlich haben wir es noch nicht mal aufgenommen’. Eine völlig bescheuerte Aktion war das”, erinnerte sich Frank Delgado.

Dennoch schließt sich nun endlich ein Kreis, quasi ein Herzensprojekt, das der Band nie aus dem Kopf gehen wollte. Außerdem steht auch das Nachfolger-Album von „Gore“ (2016) in den Startlöchern, das im Herbst erscheinen soll.

Als weiteres Bonbon veranstaltet die Band am Dienstag, 22. Juni 2020 um 3 Uhr deutscher Zeit eine Listening Party auf ihrem YouTube-Kanal. Hiesige Fans sollten sich also besser einen Wecker stellen!

Credit: James Minchin III / Offizielles Pressebild (2000)

More

Feature

MoreCore Acoustic Smoothes Spotify Playlist

Je kälter es wird, desto mehr haben auch wir in der MoreCore-Redaktion Lust auf entspannte Töne, die Gehörgänge und Herz …

von