News

Music

Blind Channel verkünden einen weiteren Support für ihre Tour 2022

Schönes Ding.

VON AM 23/06/2022

Blind Channel sind nicht mehr aufzuhalten. Nach der Tour mit Electric Callboy planen die Mannen fleißig ihre eigene Live-Rutsche. Im August und September will die sechs Mann starke Kombo durch die hiesigen Clubs ziehen. Bisher bestätigt waren Lost Society als Special Guest und nun steht auch der Support-Act fest.

Lest jetzt hier alle Infos zur Tour 2022 von Blind Channel

Oceans werden das Line-up der „Sick & Dangerous“-Tour komplettieren. Das Doppel-Paket aus Finnland wird durch den aus Österreich stammenden Vierer verstärkt. Oceans dürften mit ihrem Mix aus Modern Metal, Death Metal und Metalcore der wohl musikalisch härteste Act des Abends sein. Eine Prise Thrash Metal streuen derweil die aus Jyväskylä kommenden Lost Society ein.

Blind Channel selbst lassen sich nicht ganz klar zuordnen, präsentieren aber eine Mischung aus Alternative Rock, Crossover und Post-Hardcore. So ist bei dieser Live-Sause Genre-technisch wohl für jeden etwas dabei.

Die Dates der „Sick & Dangerous“-Tournee durch Deutschland stehen bereits auch schon fest. Angesetzt sind die folgenden zehn Stopps.

31.08.2022 – Hamburg, Knust
01.09.2022 – Berlin, Lido
03.09.2022 – Dresden, Reithalle Strasse E
04.09.2022 – Nürnberg, Hirsch
05.09.2022 – München, Backstage Halle
06.09.2022 – Stuttgart, Wizemann Club
07.09.2022 – Saarbrücken, Garage
08.09.2022 – Frankfurt, Zoom
09.09.2022 – Bochum, Zeche
11.09.2022 – Köln, Kantine

Bevor es mit den Konzerten los geht steht ein weiteres erfreuliches Ereignis für Blind Channel ins Haus. Denn am 09. Juli diesen Jahres erscheint ihr brandneuer Langspieler namens „Lifestyles of the Sick & Dangerous“.

Die Platte markiert das vierte Studioalbum der Finnen und kommt mit elf Songs daher, die wir einmal fein säuberlich für euch aufgelistet haben:

1. Opinions
2. Dark Side
3. Don’t Fix Me
4. Bad Idea
5. Alive or Only Burning
6. Balboa
7. National Heroes
8. We Are No Saints
9. Autopsy
10. Glory for the Greedy
11. Thank You for the Pain

Es bleibt abzuwarten, welche der taufrischen Tracks es auch auf die Setlist von Blind Channel schaffen. Da hilft nur: abwarten und zu den Shows gehen.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Sarah Soria-Galvarro

More

Feature

Our Hollow, Our Home

Our Hollow, Our Home nutzen die neu gewonnene post-pandemische Live-Freiheit in vollen Zügen aus. Die britische Band machte zuletzt einige …

von