News

Allgemein

10 Bands für Fans von Sleep Token

Worship.

VON AM 11/09/2023

Schon vor dem Release von „Take Me Back To Eden“ waren Sleep Token in aller Munde. Die maskierte Band hat sich seit ihrer Gründung zu einem der spannendsten Phänomene innerhalb der Core-Szene entwickelt. Nicht zuletzt auch wegen ihres starken Images – primär aber wegen ihrer Musik.

Diese Bands sollten sich Fans von Sleep Token anhören

Ihr könnt davon nicht genug kriegen? Wir zeigen euch ein paar Acts, die man Fans von Sleep Token wärmstens ans Herz legen kann.

Deftones

Spricht man bei Sleep Token von Sasscore, so muss erwähnt sein, dass Deftones schon ein paar Jahre länger diese besonders romantischen Moods in die Wohn und Schlafzimmer dieser Welt bringen. Mit ihrem (früheren) atmosphärischen Nu-Metal-Sound und der bittersüßen Melancholie hat die Band um Sänger Chino Moreno eine gewisse aphrodisierende Wirkung, wie sie auch Sleep Token häufig nachgesagt wird. Was ihr jetzt daraus macht, ist eure Sache!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

A Perfect Circle

Eigentlich führt an A Perfect Circle wie auch an Deftones kein Weg vorbei. Die Band um Sänger Maynard James Keenan vereint Groove und große Klangwelten wie keine andere. Wer mit Tool nichts anfangen kann, wird in A Perfect Circle eine Band finden, die viel zugänglicher ist und trotz progressiver Kante auf verdammt eingängiges Songwriting baut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zeal & Ardor

Die Idee, Backgroundsänger in einer Metalband zu haben, hatten Zeal & Ardor bereits vor Sleep Token. Auch darüber hinaus finden sich im Sound der Schweizer Band Elemente, die an die Experimentierfreude von Sleep Token erinnern. Zugegeben, sind es bei den Engländern primär djentige Prog-Metal-Aspekte, finden sich bei Zeal & Ardor massig Einflüsse aus dem Black Metal; das Soulige haben beide Bands jedoch in ihrem Sound.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TesseracT

Auch TesseracT bauen auf einen atmosphärischen Sound, der mit djentigen Gitarren an Härte gewinnt. Zweifelsohne klingen Sleep Token nach TesseracT und nicht umgekehrt – mittlerweile werden Sleep Token allerdings höher gehandelt werden als die Briten aus Milton-Keynes, die maßgeblich an der Entwicklung des Djents beteiligt waren. Die aktuelle Single  “War Of Being” wird Fans beider Bands bestens schmecken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alcest

Zugegeben, die Schnittmenge zwischen Alcest und Sleep Token ist auf den ersten Blick gering. Doch gerade die atmosphärischen Elemente und die dezente Härte im Sound der Franzosen könnte ein Aspekt sein, der die Brücke schlägt. Als integraler Bestandteil der Blackgaze/Post-Black-Metal-Bewegung haben Alcest auch aufgrund ihres Sängers Neige einen Metalsound, der einzigartig ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unprocessed

Auch Unprocessed werden Fans von Sleep Token zusagen. Mit ihrer modernen Prog-Metal-Interpretation bauen die Wiesbadener auf einen Synthie-gelandenen Sound, der mitsamt harten Breaks und atmosphärischen Passagen abgerundet wird. Darüber hinaus gibt’s jede Menge Virtuosität, die man Unprocessed so schnell nicht nachahmt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cold Night For Alligators

Auch in Dänemark gibt es Bands, die sich mit ihrem Sound in diese Liste spielen können. So etwa Cold Night For Alligators, die mit ihrem modernen Prog-Metal-Sound zwischen ätherischen Sphären und harten Grooves mäandern und dabei stellenweise ähnliche Synapsen triggern, wie Sleep Token. Dabei klingt die Musik der Dänen dennoch eigenständig genug und offenbart viele neue Aspekte, die man so nicht allzu oft zu hören bekommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pinhead

Auch Pinhead, das Soloprojekt von Ilja Lappin (The Hirsch Effekt), zeigt sich in einem experimentellen Sound, der mit Sleep Token-Vibes überzeugt. So etwa in seiner Debütsingle “Violator”, die gleichermaßen atmosphärisch, wie Groove-betont auch an Bands wie Deftones und Nine Inch Nails erinnert und damit auf voller Länge überzeugt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Atmospheres (ATMSPHRS)

Die Band aus Belgien war lange Zeit inaktiv und hat sich erst kürzlich wieder zurückgemeldet. Ihr Mix aus atmosphärischem Post-Rock und Djent hat bereits auf ihrem 2015 erschienenen Album „The Departure“ einen ähnlichen Sound etabliert, wie man ihn von Sleep Token zur ähnlichen Zeit erstmals auf deren EP „One“ zu hören bekam.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stoneside.

Fast schon ein bisschen zu offensichtlich zeigen sich Stoneside. ebenfalls maskiert. Auch musikalisch bauen sie auf einen Sound, der stark an den von Sleep Token angelehnt ist. Dabei kopieren die US-Amerikaner die Band aber nicht, sondern erweitern den Sound um einen Progressive Rock-Vibe, der bestens zu Gesicht steht. Den meisten wird die Band noch kein Begriff sein, also viel Spaß beim Entdecken!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Imperial Triumphant und Gaerea

Doch fernab der Musik gibt es auch weitere Bands mit starkem Image: Musikalisch geben sich die New Yorker von Imperial Triumphant mit Sleep Token nicht die Kelle. Was das Image betrifft, so wirken Imperial Triumphant noch bedrückender als Sleep Token. Ähnlich sieht es bei Gaerea aus. Die portugiesische Black Metal-Band zeigt sich schemenhaft. Musikalisch haben beide Bands mit Sleep Token aber fast gar nichts zu tun.

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Lisa Bressmer (lisa_brss)

Feature

Kora Winter (Photo: Melomaniac Photo)

„Also spätestens nach dem Release muss ich wirklich sagen, dass wir ein Label sind.“ Hakan Halaç ist nicht nur Frontmann …

von