Live

Review

Live bei: Waterparks „The Anti Tour Performance“ Livestream (27.03.2021)

Ein Abend mit guter Musik und schlechter Beleuchtung.

VON AM 04/04/2021

Mit ein wenig Verspätung und ausrastenden Fans im Chat wird der „The Anti Tour Performance“-Livestream von Waterparks mit einem kurzen Trailer zum neuen Album um 21:04 Uhr eingeläutet.

„What’s up Internet?“ tönt Frontmann Awsten Knight ins Mikro, der passend zum neuen Album auch eine neue Haarfarbe hat: bunt. Die Beleuchtung ist so schlecht wie auf einem Live-Konzert. Respekt für dieses authentische Erlebnis.

Eine Mischung aus alten und neuen Waterparks-Songs

Als ersten Song präsentieren Waterparks den (bisher noch) aktuellen Konzert- und „Fandom“-Opener „Cherry Red“, der bald wohl durch einen Song vom neuen Album „Greatest Hits“ ersetzt wird, welches am 21. Mai 2021 erscheint (wir berichteten). Die Setlist ist eine Mischung aus alten und neuen Songs. Von „Greatest Hits“ sind lediglich das bisher unveröffentlichte „Numb“ (mittlerweile erschienen) sowie die Singles „Lowkey As Hell“ und „Snow Globe“ dabei.

Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks
Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks
Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks
Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks

Als Applaus nach den Songs gibt es für Waterparks viel “Clap Clap Clap” im Chat. Nicht nur uns fehlen Konzerte, wir fehlen auch den Bands; das merkt man Awsten stark an. Immer wieder lässt er Sätze fallen wie: „Akustiksongs ohne Gesang vom Publikum? Das wird sicher großartig“ und lacht dabei hysterisch. Er weiß auch nicht genau, wie er mit der Situation umgehen soll, macht aber das Beste daraus und präsentiert ein typisches Live-Set – nur eben ohne Publikum.

Vor “I Miss Having Sex But At Least I Don’t Wanna Die Anymore” gibt es noch einen beherzten Rülpser ins Mikro. Reflux lässt grüßen. Die Akustikgitarre bleibt danach direkt um Awstens Hals, um „Lucky People“ zu präsentieren. Geoff setzt sich währenddessen für eine Verschnaufpause auf den Boden, was Awsten folgendermaßen kommentiert: „Das macht er also, wenn ich alleine singe. Komm schon, die Arbeit ist noch nicht getan.“

Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks
Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks
Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks
Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks

Bei „21 Questions“ lässt er dann immer wieder Passagen mit dem Zusatz aus: „Das Publikum singt das normalerweise.“ (Ja, das singen wir trotzdem. Nur zu Hause. Alleine.)

Neben den etwas langsameren Songs, gab es dann sogar auch noch einige Einladungen zu heimischen Circle Pits und Schreibtischzerstörungen bei „War Crimes” und „Turbulent“.

Ein Abend mit guter Musik und schlechter Beleuchtung

Beim vorletzten Song bedankt sich Awsten schon mal bei den Zuschauern und danach wird es dunkel. Die Chatter müssen nicht lange eine Zugabe verlangen und treffen mit ihrer Vermutung “Snow Globe” ins Schwarze. Abschließend folgt erneut der Album-Trailer und das war’s: Ein Abend mit guter Musik und schlechter Beleuchtung.

Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks
Waterparks
Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks

Good old times. Zugegebenermaßen macht das Singen mit hunderten von Fans in einer Konzertlocation aber mehr Bock und Gänsehaut, als die Nachbarn mit dem eigenen, einsamen Waterparks-Gesang zu nerven. Aber man nimmt, was man kriegen kann.

Setlist Waterparks „The Anti Tour Performance“-Livestream (27.03.2021)

Cherry Red
Watch What Happens Next
Dream Boy
Telephone
Numb
War Crimes
Reboot
Mad All The Time
I Miss Having Sex But At Least I Don’t Wanna Die Anymore
Lucky People
21 Questions
Not Warriors
Stupid For You
Lowkey As Hell
Turbulent
Snow Globe (Zugabe)

Foto: Jawn Rocha / Livebild zum Stream von Waterparks

More

Feature

Marathonmann

Vergangene Woche veröffentlichten Marathonmann mit „Alles Auf Null“ ihr Live-Unplugged Album, welches im Laufe des Sommers 2020 bei pandemiegerechten Unplugged-Konzerte …

von
/morecorede
CURRENTLY OFFLINE