Live

Pop-PunkRap

Live bei: Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)

Ein hautnahes Live-Erlebnis.

VON AM 13/10/2020

Ein Musiker, an dem man in der aktuellen Zeit definitiv nicht vorbei kommt, ist wohl Machine Gun Kelly. Mit seinem zuletzt veröffentlichten Album „Tickets To My Downfall“ schlug der Musiker erstmals neue Wege ein und präsentierte seinen Fans ein reines Pop-Punk-Album. Hierzu spielte er bereits in der vergangenen Woche eine exklusive Show aus dem Roxy, in Los Angeles.

Mit „Hotel Diabolo“ stand am 09. Oktober 2020 der zweite Stream des Musikers an. Das gleichnamige 2019 veröffentlichte Album ist zum großen Teil ein Rap-Album, wofür MGK ursprünglich einmal bekannt war, weist aber durch „I Think I’m Okay“, einem Song, der gemeinsam mit Yungblud und Travis Barker (Blink-182) aufgenommen wurde, erste Tendenzen in Richtung Pop-Punk auf. Aus diesen Gründen war ich äußerst gespannt, was mich bei dieser Show erwarten würde.

Fans des Musikers mussten sich den Wecker stellen, denn die Show begann um 3 Uhr morgens mitteleuropäischer Zeit. Auch diese Show wurde aus dem Roxy in L.A. an die heimischen Endgeräte gestreamt. Bereits einige Zeit vorher quoll der zusätzlich zur Verfügung gestellte Chat über vor Fans, die ihre Vorfreude nicht zügeln konnten und sich rege austauschten.

Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)

Machine Gun Kelly nimmt die Fans bei der Hand

Die Show begann mit den Worten „Hotel Diabolo Time“. Machine Gun Kelly spielte das komplette Album in voller Länge. Zusätzlich zu dem Musiker selbst bestand die Live-Band aus Schlagzeug, Gitarre und Bass/Samples.

Bereits ab der ersten Minute des Konzerts wurde klar, dass hier trotz des fehlenden Publikums nicht auf Sparflamme musiziert wird. Die eher kleine Bühne des Roxys zeigte lediglich durch einen kleinen, lila leuchtenden „Hotel Diabolo“-Schriftzug, was das Thema des Abends war.

MGK gab von Beginn an alles. Dazu gehörten, neben einer qualitativ herausstechenden Gesangs-Performance, das Headbangen, die gesamten Bewegungen auf der Bühne und die Ausstrahlung, die der 30-Jährige versprühte. Die Inszenierung der 45-minütigen Show war darüber hinaus herausragend. Jedes der Instrumente besaß mindestens eine Solo-Kamera. Darüber hinaus wurden Kamerafahrten durchgeführt, die hautnahe Einblicke zuließen. Zusätzlich wirkte die Location in Kombination mit dem eher schlichten Bühnenbild authentisch und entfachte beim Zuschauer eher ein Konzertgefühl, als dies bei extravaganteren Konzert-Streams aus der Vergangenheit der Fall war.

Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)
Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)
Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)

Wie bereits auf „Tickets To My Downfall“ und auch zuvor an vereinzelter Stelle bewies Machine Gun Kelly auch live, dass er nicht nur den Gesang, sondern auch die Gitarre beherrscht. Unter anderem begleitete er bei „Hollywood Whore“ und auch bei „I Think I’m OKAY“ das Spiel mit hart angeschlagenen Power-Chords.

Nennenswert ist darüber hinaus, dass MGK für die Songs nicht seine aktuell sehr präsente „Tickets To My Downfall“-Gitarre nutzte, sondern eine schlichte, schwarze Jazzmaster zurückgriff. Der Sound und die musikalische Inszenierung gingen durchgängig über die Versionen des Albums hinaus und belebten die Stücke noch einmal, verliehen ihnen einen wahren Live-Faktor.

Der Song „Glass House“ wurde mit den Worten „For the broken“ angekündigt. Im Original handelt es sich hierbei um einen Feature-Song, der gemeinsam mit Sängerin Naomi Wild gesungen wird. Auch an diesem Abend trat Naomi Wild gemeinsam mit Machine Gun Kelly auf und sang darüber hinaus auch weitere Songs.

Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)
Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)
Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)

Die Harmonie, die zwischen den beiden Musikern auf der Bühne herrschte, erschuf eine besondere Stimmung. Alle schienen an diesem Abend ihren Spaß zu haben. Und dann gab es doch diesen einen Moment, in dem man sich leider bewusst wurde, dass man zu Hause vor dem Bildschirm sitzt und nicht live in einer zu engen, viel zu vollen Venue steht. In dem Moment, als MGK die Hände in die Luft hob und zum Winken animierte… in einem leeren Club… Da wurde dem ein oder anderen Zuschauer dann doch bewusst, dass es einen Unterschied zwischen Steam und Live-Show gibt.

Dieser Gedanke verflog allerdings schnell, denn das Set und die gesamte Stimmung, die sich auf dem Bildschirm bot, war fesselnd und unterhaltsam. Ein kleines Highlight war darüber hinaus die Tatsache, dass relativ wenige Samples vom Band liefen und selbst die Talk Box live gespielt wurde.

Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)
Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)

Auch die Interludes auf „Hotel Diabolo“, wie „A Message From The Count“, waren Teil der Show im Roxy. Machine Gun Kelly sprach diese teilweise ohne Mikrofon mit und musste auch ein Jahr nach Release des Albums an der ein oder anderen Stelle immer noch schmunzeln.

Ein hautnahes Konzerterlebnis

Es waren in dieser Nacht besonders die kleinen Momente, die das Event greifbar machten und nicht zu glattgebügelt wirken ließen. Sowohl während der kurzen Ansagen zwischen einzelnen Songs als auch während der Stücke war auffallend, dass MGK kein einziges Mal in die Kamera sah. Die besonders nahen Kamera-Aufnahmen brachen darüber hinaus das letzte bisschen Distanz, wodurch es an der ein oder anderen Stelle beinahe unangenehm war, so nah beim Künstler zu sein, das Bild fast schon voyeuristisch wirkte. Ein Beispiel hierfür ist der Moment, in dem er von seinem verstorbenen Vater spricht, oder davon erzählt, dass er am Morgen des Konzerts noch Medikamente gegen seine Depressionen nahm. Die Close-Ups während dieser kurzen Momente wirkten zu nah und brachen ein Stück weit mit der Mauer, die zwischen Künstler und Publikum besteht.

Anmerkung der Redaktion: Solltest du selbst das Gefühl haben, dass du dich in einer belastenden Situation befindest, dann kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhältst du anonym Hilfe von Beratern, die mit dir Auswege aus schwierigen Situationen finden und eine tolle Stütze sein können. Danke, dass du es versuchst!

Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)

Dann gab es ihn doch noch. Den Moment, in dem Machine Gun Kelly in die Kamera blickte und sich gleichzeitig mit seinen Worten direkt an das Publikum richtete. Hierfür musste der Musiker extra seinen Pony zur Seite schieben, der während des Sets, wie eine Art Schutz, vor den Augen hing und dabei fast schon an Nirvanas Kurt Cobain erinnerte.

„Waste Love“ ist einer der Songs, die eher selten gespielt werden. So war es für viele Fans ein besonderer Moment, das Stück live zu hören. Das Lied stellt darüber hinaus auch eines der Highlights des Streams dar. wirkte es doch besonders nah, persönlich, brach darüber hinaus die Distanz, die der Stream hergibt, und sorgte für Gänsehaut.

Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)
Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)
Machine Gun Kelly
Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)

Das große Finale des Abends stellte „I Think I’m Okay“ dar. Zwar wurden die Parts von Sänger Yungblud digital eingespielt, senkten die Stimmung allerdings keineswegs. Dies lag zu großen Teilen am Jam-artigen Improvisieren am Schluss des Songs, wodurch das Stück noch einmal gezogen wurde und deutlich zu sehen war, dass alle Musiker auf dieser Bühne ihren Spaß hatten.

Genau so abrupt, wie die Show begann, endete sie auch wieder. Während die Musiker die Bühne verließen und man über die Mikrofone vereinzeltes Klatschen der Techniker hörte, wurde das Plakat der Show eingeblendet, die Kameras gingen aus und hinterließen die Fans, die sich noch mehrere Stunden nach Ende des Streams im Chat austauschten, positiv zurück.

Bild: Machine Gun Kelly „Hotel Diablo“ Livestream (08.10.2020)

More

Feature

Neuerscheinungen 23.10.2020

Jeden Freitag unterrichten wir euch über die jeweiligen Neuerscheinungen der Woche. So auch heute am 23. Oktober 2020. Abermals ist …

von