News

News

YOU ME AT SIX: So war die ausverkaufte Show in Köln!

Hallo ihr da draußen! Ja man merkt es, so langsam wird es kälter und so musste ich am vergangenen Dienstag ...

VON AM 05/11/2016

Hallo ihr da draußen! Ja man merkt es, so langsam wird es kälter und so musste ich am vergangenen Dienstag doch glatt mit Winterjacke zum Luxor stiefeln, um mir die wunderbaren YOU ME AT SIX anzugucken. Aber gut, mit vernünftiger Musik im Ohr und Fußpils (höhö) ist auch so ein Weg durchaus erträglich. An der Venue angekommen begegnet mir nur eins: Eine irre lange Schlange von Menschen. Bevor ich mich da anstelle geht es mit unserer Karo erstmal in den Imbiss, wo wir uns bei Pommes und Bier über die neuesten Dinge rund um Musik und Co. austauschen. 20 Minuten später hat das Luxor schließlich die Menschenschlange verschluckt und auch wir betreten den ausverkauften Schuppen. Schnell nach vorne vor die Bühne gekämpft, und schon kann es losgehen.

lower-than-atlantis-1
LOWER THAN ATLANTIS eröffnen mit feinem Post-Hardcore den Abend in Köln und bieten eine wirklich beeindruckende Show. Die Engländer lieben es nicht nur stetig auf sympathische Art und Weise mit dem Publikum zu interagieren, sondern genießen scheinbar jeden einzelnen Song ihres Sets. Sänger Mike erwähnt extra, dass die Band schon viel zu lange nicht mehr in Köln gewesen ist, sodass man sich heute umso mehr freut, endlich wieder da zu sein.

lower-than-atlantis-3
Das Publikum scheint zudem bestens auf die Jungs vorbereitet zu sein, denn der Hauptteil zeigt sich textsicher und wippt ordentlich mit. Kleines Manko: Die Backvox sind wirklich mies abgemischt, sodass Sänger Mike allein mit seiner Stimme brillieren muss. Aber hey, das kann er! Ich zumindest bin wirklich angetan von der Show der Jungs und werde mir diese nun wieder häufiger anhören –> unbedingt auschecken!

ymas-2
Nach guten 25 Minuten Wartezeit betreten YOU ME AT SIX schließlich die Bühne. Dementsprechend reagieren auch die Damen, die heute in der Überzahl sind, mit wundervollen Begeisterungsrufen. Die Band hat das Publikum schnell in seinen Bann gezogen, was sicher auch an „Bite My Tongue“ liegt, denn der Song weiß zu funktionieren. Songs wie „Loverboy“ oder „Reckless“ bringen die Leute vor der Bühne dann schließlich in völlige Ekstase. Springende, gut gelaunte und mitsingende Menschen sieht man hier überall!

ymas-3
Bei „Forgive And Forget“ dürfen die Damen nach einer Aufforderung von Sänger Josh  dann auf die Schultern ihrer Männer, um sich die Band aus „höheren Lagen“ anzuschauen. Grundlegend wissen die Jungs aus Weybridge mit ihrer Live-Show zu überzeugen, das liegt aber vor allem an den älteren Songs. „Neuere“ wollen bei mir nicht wirklich zünden! Josh wirkt zudem sehr „erwachsen“ in dem, was er da auf der Bühne tut. Der jugendliche Touch und die Leichtigkeit, die die Band für mich früher ausgemacht hat, ist am heutigen Abend kaum erkennbar. Wenig Lockerheit und zu viel Ernsthaftigkeit kommen bei mir nicht so richtig positiv an.

ymas-4
Als dann auch noch eine Ansprache zur anstehenden US-Wahl kommt, in der Donald Trump als Sexist, homophob und Rassist betitelt wird, beginne ich langsam abzuschalten. Gegen die Aussagen habe ich nichts, jedoch wirken diese „rausgepresst“, als müsse man unbedingt ein politisches Statement am heutigen Abend abgeben. Sowas brauche ich von YOU ME AT SIX  nicht wirklich.

Die letzten drei Songs holen mich dann jedoch nochmal ordentlich zurück! „No One Does It Better“, „Room To Breathe“ und „Night People“ wissen mehr als zu überzeugen und die zuvor etwas schwammige Bühnenpräsenz der Band (insbesondere von Josh) ist wieder da. Als dann kurz vor Schluss auch noch verkündet wird, dass man am 20. März wieder zurück in Köln sein wird, um dann auch noch die Live Music Hall zu bespielen, bin ich am Ende dann doch mehr als glücklich und kann zufrieden das Luxor verlassen. Ich freue mich auf jeden Fall schon jetzt auf das nächste Frühjahr und hoffe, das YOU ME AT SIX dann etwas stärker und präsenter zurückkehren. In diesem Sinne: Bis zum nächsten Mal!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Fotos: Cat Eye Photography

More

Feature

Caligula's Horse

Caligula’s Horse sind zurück! Mit ihrem neuen Album „Rise Radiant“ führen sie ihre Erfolgsgeschichte, die 2017 mit dem Release von …

von