News

Music

Vainstream Rockfest 2023: Opening Night, neue Bands und dritte Open Air-Bühne

Ein massives Upgrade.

VON AM 10/03/2023

Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe des Vainstream Rockfests laufen auf Hochtouren. Nun haben die Veranstaltenden jede Menge Neuigkeiten im Gepäck, die die Vorfreude auf das Event nochmals in ungeahnte Höhen schnellen lassen. Denn mit einem massiven Update werden mal eben nicht nur alle Infos zum finalen Lineup und der traditionellen Opening Night, sondern auch noch eine dritte Bühne verkündet.

Starten wir ganz am Anfang – und genau der beginnt sogar noch vor der eigentlichen Festivalsause. Wie gehabt, feiern alle Besitzer:innen eines Festivaltickets kostenlos schon am Abend zuvor gebührend in das Event hinein.

Auf dem alljährlichen Warm-up bzw. der Opening Night werden diesmal niemand geringeres als The Ghost Inside als Headliner der Meute einheizen.

Obendrauf runden die französischen Hochkaräter von Landmvrks sowie die Melodic Hardcore-Truppe Elwood Stray aus NRW den Vorabend im Münsteraner Skaters Palace ab – hier können sich alle Festival-Besuchenden auch bereits ihr Bändchen für den Folgetag einheimsen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für den eigentlichen Festivaltag haben sich die Veranstalter des Vainstream Rockfest 2023 eine wunderbare Neuigkeit einfallen lassen – denn 2023 werden aus zwei Open Air-Bühnen mal eben drei.

Der bühnenhafte Neuzugang wird sich nicht weit entfernt auf dem Parkplatz Süd der Halle Münsterland befinden und mal so ganz nebenbei auch neue Bands zutage fördern.

Frisch dabei sind unter anderem Pup, Stand Atlantic, Downset oder auch One Step Closer.

Das generelle Lineup der diesjährigen Vainstream-Ausgabe liest sich – exklusive der Opening Night – derweil wie folgt: Papa Roach, Marteria, Architects, Rancid, Donots, Hollywood Undead Frank Turner & The Sleeping Souls, Fever 333, The Interrupters, Jinjer, Anti-Flag, Terror Touché Amoré, Mantar, Polaris, Stray From The Path, Chelsea Grin, Nova Twins, Paleface Future Palace, The Flatliners, Downset, Novelists, Pup, Stand Atlantic, One Step Closer Pöbel Mc, Team Scheisse, 100 Kilo Herz, Conny, Speed, Ways Away, Raum 27, Still Talk und Fløre.

Beitragsbild im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

Feature

Knocked Loose

Nach Sleep Token, Bad Omens und Lorna Shore hat sich nun die nächste Band in den Hype-Train gesetzt, um direkt …

von