News

Music

The Agonist verkünden ihre Auflösung

Nach 19 Jahren.

VON AM 10/05/2023

19 Jahre lang haben The Agonist die Musikwelt mit ihren Tönen unterhalten. Zuletzt sagte die Truppe um Sängerin Vicky Psarakis alle anstehenden Termine in Europa ab – aus logistischen Gründen, hieß es dato noch. Nun wird aber klar, dass etwas Größeres dahintersteht, denn die Band verkündet nun ihre endgültige Auflösung.

The Agonist lösen sich nach fast 20 Jahren auf

In einem ausführlichen Statement heißt es demnach, dass man sich die Entscheidung gut überlegt habe und dass es eine Mischung aus persönlichen, finanziellen und branchenbezogenen Gründen ist.

„Liebe Freunde, es ist an der Zeit, eine sehr schwierige, aber notwendige Ankündigung zu machen.

Wir haben beschlossen, dass The Agonist als Band ein Ende hat. Wir haben uns diese Entscheidung sehr gut überlegt, und leider ist dies unter den gegebenen Umständen die sinnvollste Entscheidung für die Band und uns als Individuen.

Es gibt viele Faktoren, die zu dieser Entscheidung geführt haben. Es ist eine Mischung aus persönlichen, finanziellen und branchenbezogenen Aspekten, aber letztendlich sind wir fünf nicht mehr in der Lage, uns auf einen Weg zu einigen, der für das Geschäft von The Agonist als Ganzes von Vorteil ist und gleichzeitig das persönliche Leben und die Wünsche jedes Mitglieds respektiert.

Wir möchten unseren Fans unseren tiefsten Dank dafür aussprechen, dass sie zu den Shows kommen, unser Merch kaufen und uns über die Jahre hinweg unterstützen. Nichts ist befriedigender als die Verbindung mit unseren Mitmenschen durch das Geschenk der Musik. Das ist der wichtigste Faktor, der uns immer angetrieben hat – euch, die Zuhörer, etwas fühlen zu lassen. Am Ende wissen wir, dass wir das gemeinsam erreicht haben.“

Die weiteren Pläne der Bandmitglieder

Weiter heißt es, dass eine Mitglieder an anderen Projekten weiterarbeiten werden, die einen mehr und die anderen weniger konkret – ganz aus der Szene verschwinden werden sie dennoch alle nicht. Und das ist auch gut so.

„Einige Mitglieder der Band werden in unterschiedlicher Weise weiter an der Musik arbeiten, andere werden sich auf persönliche Projekte und die Familie konzentrieren. Wir bitten euch, ihre Privatsphäre in dieser Angelegenheit zu respektieren und ermutigen euch, ihnen auf ihren individuellen Social-Media-Accounts zu folgen, um sie bei ihren zukünftigen Unternehmungen zu unterstützen.

Vicky Psarakis wird mit ihrer Band Sicksense weitermachen. Sie haben eine neue EP, die diesen Sommer erscheint, und sie wird 2 Live-Shows mit ihnen in Montreal im Juni spielen: Du kannst sie auch direkt unterstützen, indem du ihr auf Patreon und Twitch folgst.

Simon McKay ist derzeit auf der Suche nach einer neuen Vollzeit-Band und bietet gleichzeitig Session-Arbeit für Studio- und Live-Auftritte an. Haltet außerdem Ausschau nach neuer Musik, die bald von seinem Soloprojekt kommt.

Chris Kells wird sich auf seine Karriere als Videofilmer konzentrieren. Seit 2015 hat er bei allen Musikvideos von The Agonist sowie bei vielen anderen etablierten Bands Regie geführt.

Danny Marino schreibt derzeit Musik für 2 neue Projekte.

Pascal „Paco“ Jobin wird neue Musik mit seinem Projekt Leading the betrayed veröffentlichen. […]

Noch einmal, wir danken euch und wir lieben euch.“

Wir wünschen den Bandmitgliedern alles Gute für ihre Zukunft und freuen uns, auch zukünftig noch auf die eine oder die andere Weise von ihnen zu hören.

The Agonist waren von 2004 bis 2023 aktiv. Seit 2014 bestand die Band im aktuellen Album mit Vicky Psarakis als Sängerin. Insgesamt erschienen sechs Studioalben. Die finale Scheibe „Orphans“ erblickte 2019 das Licht der Welt.

Foto: Eric Sanchez / Offizielles Pressebild

Feature

Annisokay

Annisokay haben in den letzten Jahren ganz bestimmt schon die ein oder andere stressige oder hektische Tour mitgemacht. Doch an …

von