News

Feature

Rock am Ring & Rock im Park 2024: Diese Bands dürft ihr nicht verpassen

Nicht mehr lange!

VON AM 21/04/2024

Leute, Hand auf’s Herz: Wie groß ist bei euch die Vorfreude auf die kommende Festival-Saison? Und wer hat schon gecheckt, ob Zelt, Schlafsack und Pavillon noch brauchbar sind? Wie auch immer ihr es haltet, es sind keine zwei Monate mehr bis zu einem der großen Highlights eines jeden Festival-Sommers. Denn bei Rock am Ring und Rock im Park gibt es auch in 2024 wieder eine ganze Menge internationaler und auch nationaler Bands und Acts, die ihr teils exklusiv nur dort zu sehen bekommt.

Diese Bands dürft ihr bei Rock am Ring und Rock im Park 2024 nicht verpassen

Wir geben euch eine Übersicht, wen ihr neben den ganz großen Namen wie Green Day, Die Ärzte, Electric Callboy und Måneskin definitiv nicht verpassen solltet!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MoreCore.de (@morecore.de)

Landmvrks

Für Metalcore-Fans längst eine der aktuell angesagtesten Acts des Genres: Landmvrks sind für ihren eigenwilligen Style bekannt, in dem sie nicht nur Rap- und Nu Metal-Einflüsse, sondern eben auch Platz für sehr catchy Refrains übrig lassen. Dass die Franzosen um Fronter Florent Salfati live eine Macht ist, zeigt unter anderem auch, dass viele Shows der anstehenden EU-Tour längst ausverkauft sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Machine Head

Machine Head zählen sicherlich zu den wichtigsten Vertretern des Neo-Thrash Metals, allerdings macht sich die Band um Robb Flynn gerne mal etwas rar – gerade, wenn es um Festival-Auftritte geht. Kein Wunder, dass das letzte Gastspiel am Ring und im Park zwölf Jahre her ist. Wer auf beinharten Groove und Thrash Metal steht, darf diesen Auftritt also auf keinen Fall verpassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neck Deep

Festivals verbindet man grundsätzlich eher mit Sonne und guter Laune, oder? Was kann es da besseres geben, als eine richtig feine Pop-Punk-Show! Mit Neck Deep bekommt ihr da einer der derzeit vielleicht besten Bands aus der Generation nach den Blink-182s und Simple Plans dieser Welt. Das neue Selftitled-Album im Gepäck, aber auch Hits wie “In Bloom” werden euch definitiv mit einem Lächeln versorgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pinkshift

Man nimmt Pop-Punk als Grundsound und gibt eine ordentliche Prise Grunge und Alt Rock hinzu: Pinkshift zählen aktuell zu den ganz heißen Geheimtipps im modernen Punk. Das US-Trio um Sängerin Ashrita Kumar veröffentlichte ihr Debüt-Album “Love Me Forever” 2022 bei Hopeless Records (Taking Back Sunday, New Found Glory) und war schon auf Tour mit Bands wie Thursday, Bayside und PUP. 2019 erst gegründet, sind Pinkshift dieses Jahr erstmalig auch in Europa zu sehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pendulum

Es ist nicht immer einfach, wenn es darum geht, elektronische Klänge einem Rock- und Metal-Publikum schmackhaft zu machen. Bei Pendulum allerdings ist man sich dann doch sehr schnell einig. Kein Wunder: die Drum-and-Bass-Band zeigt sich auf der Bühne mit Gitarren und Schlagzeug und weiß dies gekonnt einzusetzen. Pendulum in Deutschland? Das kommt tatsächlich nicht häufig vor, deswegen solltet ihr euch die Show bei Rock am Ring und Rock im Park fett im Timetable markieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

††† (Crosses)

Habt ihr euch gewundert, was es mit den “drei Kreuzen” auf dem Poster auf sich hat? Hinter ††† (Crosses) verbergen sich niemand Geringeres als Deftones-Sänger Chino Moreno und Far-Gitarrist Shaun Lopez. Das Duo bringt einen sehr spannenden Dark Wave und Electro Rock Mix auf die Bühne und in diesem Jahr erstmals nach Europa und Deutschland. 2023 beendeten ††† (Crosses) ihre zehnjährige Live-Pause. Wer weiß, wie oft sich die Chance also wieder ergeben wird, das Duo live zu sehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Heriot

Wer auf besonders fiese Klänge steht, der ist bei Heriot gut aufgehoben. Die Briten werden in ihrer Heimat für ihren Doom-, Sludge- und Post-Metal-Sound nicht nur von der Fachpresse gefeiert – zum Beispiel zählte sie NME 2023 zu den 100 wichtigsten neuen Acts. Mit “Soul Chasm” gab das Quartett zuletzt einen Vorgeschmack auf das hoffentlich bald erscheinende Debüt-Album. Womöglich gibt’s davon ja schon was bei Rock am Ring und Rock im Park zu hören.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

While She Sleeps

While She Sleeps sind vermutlich eine der eigenwilligsten Bands im Metalcore. Mit jedem neuen Release finden die Briten einen neuen Ansatz und testen ihre Grenzen gehörig aus. Ihr brandneues Album “Self Hell” ist der beste Beweis dafür, dass sie längst auch andere Genres erkundet haben und von Nu Metal bis Elektro so ziemlich alles ausprobieren. Als ihr “zweites Debütalbum” bezeichnet, dürfen wir gespannt sein, wie das Ganze live umgesetzt wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fear Factory

Der Name Fear Factory und Industrial Metal sind schwer voneinander zu trennen. Hat das Genre zuletzt einige Einflüsse auf diverse moderne Bands gehabt, so gab es auch bei Fear Factory über die Jahre viel Bewegung. Allen voran die Neubesetzung am Mikrofon (Milo Silvestro) dürfte für großes Interesse auch bei all denen sorgen, die die Band schon mehrfach sehen konnten. Das letzte Mal am Ring und im Park ist allerdings ein Weilchen her: 1999.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bad Omens

Nur wenige Bands hatten zuletzt einen so großen Hype erzeugen können wie Bad Omens. Mit “The Death Of Peace of Mind” gelang den US-Amerikanern 2022 der ganz große Wurf und sorgte für zahlreiche ausverkaufte Shows weltweit. Dass die Band um Noah Sebastian nicht nur ein TikTok-Trend ist, haben sie dabei längst unter Beweis gestellt und zählen daher zu Recht zu den Hauptacts im diesjährigen Lineup. Ihr düsterer Mix aus Alternative Metal und Metalcore wird zweifelsohne eines der Highlights sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto im Auftrag von MoreCore.de: Sarah Soria-Galvarro (soga.focus)

Feature

Green Day

“Den Song kennen nur die Coolen.” Auch auf vermehrtes Fragen wollten mir meine Freunde nicht verraten, welches Lied sie so …

von