News

Music

Rammstein äußern sich zu den Gewaltvorwürfen gegen Till Lindemann

Hier das offizielle Statement.

VON AM 29/05/2023

Rammstein haben letzte Woche offiziell ihre Europe Stadium Tour begonnen und zum Kick-Off zwei Konzerte im litauischen Vilnius gespielt. Seit Ende letzter Woche kursieren im Netz nun Gerüchte, dass es bei einer Aftershow-Party Übergriffe gegeben und es zu psychischer Gewalt gekommen sei.

Triggerwarnung: Der nachfolgende Beitrag enthält Erwähnungen der häuslichen und sexuellen Gewalt sowie physischen und psychischen Missbrauchs, die auf die Lesenden erschütternd oder verstörend wirken können. Bitte sei dir dieser Sache bewusst und nimm von diesem Artikel gegebenenfalls Abstand, um Reaktionen der Panik, der Angst oder Retraumatisierungen zu verhindern. Nähere Informationen dazu sowie Hilfsangebote werden auf der Seite des Weißen Rings (https://weisser-ring.de) bereitgestellt.

Rammstein dementieren Vorwürfe gegen Till Lindemann

Im Fokus der Vorwürfe steht laut den Schilderungen einer Frau Sänger Till Lindemann. Auf ihren Social Media-Kanälen postet sie, dass sie angeblich unter Drogen gesetzt und verletzt worden sei und zeigt Fotos, auf denen Prellungen und Blutergüsse zu sehen sind.

Rammstein haben sich nun offiziell zu den entsprechenden Anschuldigen geäußert und distanzieren sich davon. Demnach sei ihnen nicht bekannt, dass es solchen Vorfall in ihrem Umfeld gegeben habe. Weiterhin seien ihnen keine behördlichen Ermittlungen dazu bekannt.

„Zu den im Netz kursierenden Vorwürfen zu Vilnius können wir ausschliessen, dass sich was behauptet wird, in unserem Umfeld zugetragen hat.

Uns sind keine behördlichen Ermittlungen dazu bekannt.“

Bild: YouTube / „Rammstein – Feuer Frei! (Official Video)“

Feature

Motionless In White Chris Motionless

Kürzlich war es wieder soweit und die “greatest stage of them all” machte den Vorhang auf für WrestleMania. Abertausende Wrestling-Fans …

von