News

Music Monday

Music Monday: Das sind die besten Songs der letzten Woche (KW35/2023)

Mit einer kleinen Überraschung ganz am Ende!

VON AM 04/09/2023

Es gibt sie, diese Wochen in denen wirklich richtig viel gute Musik veröffentlicht wird, dass einem etwas Angst und Bange wird, ob man sich wirklich schon auf seine Platte des Jahres festgelegt haben sollte. Diesmal gibt es sogar ein paar gern gesehene Comebacks, einige Duos und viele Ohrwürmer. Here we go!

Polaris - With Regards

Mit „Fatalism“ haben die australischen Metalcore’ler von Polaris in der letzten Woche ihr drittes Album veröffentlicht. Ob man will oder nicht, bekommt diese nach dem Tod von Gitarrist Ryan Siew einen nochmals emotionaleren Touch, sodass Songs wie „With Regards“ für ordentlich Gänsehaut sorgen. Puh!

Knuckle Puck - The Tower

Während andere Bands wie Citizen oder auch Movements nach und nach den Emo-Grunge meets Pop-Punk- und Post-Hardcore-Sound (ja, das gibt es) verlassen haben, melden sich Knuckle Puck anlässlich ihrer Album-Ankündigung zu „Losing What We Love“, das am 20. Oktober erscheinen wird, mit einem unglaublichen geilen Track zurück, der genau in diese Kerbe schlägt.

Hollow Front - We're All Left Suffering

Flucht nach vorne? Während Duos in der Gitarrenmusik grundsätzlich gar nicht mehr so unüblich sind, so sieht und hört man dies im Metalcore doch recht selten. Hollow Front sind mittlerweile auf zwei Mitglieder geschrumpft, was die Band allerdings nicht davon abhält, weiter Gas zu geben. „We’re All Left Suffering“ ist ein neuer Vorgeschmack auf das im Oktober anstehende Album „The Fear Of Letting Go“, der definitiv vielversprechend ist!

Resolve - Older Days feat. Ten56. & Paleface Swiss

Neue Genre-Helden gesucht? Resolve haben in jüngster Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass sie das Zeug dazu haben, in immer größere Fußstapfen zu treten. Ohnehin hat unser Nachbarland Frankreich derzeit richtig viele spannende Bands härterer Genres zu bieten. Dazu gehören sicherlich auch Ten56., deren Fronter Aaron Matts und Marc „Zelli“ Zellweger von Paleface Swiss im neuen Resolve-Track „Older Days“ für Unterstützung sorgen.

Taking Back Sunday - S'old

Taking Back Sunday machen keinen Hehl daraus, dass auch sie nicht mehr zu den jüngsten gehören. Doch mit „S’old“ stellen die Emo-/Post-Hardcore-Helden um Sänger Adam Lazzara klar, dass sie noch immer wissen, wie man verdammte Ohrwürmer zaubert. Der Song trägt dabei eine gewisse Melancholie mit sich, ohne aber an Kraft einzubüßen, was große Lust auf die neue Platte macht, die Ende Oktober erscheinen wird.

'68 - Removed Their Hooks

Man weiß ganz genau, was man von ’68 erwarten kann. Eigentlich. Denn während das bluesige Mathrock-Duo ihrem Sound auf ihrer neuen Single „Removed Their Hooks“ definitiv treu geblieben ist, so kann man sich sicher sein, dass das Chaos regiert. Das mag (leider) nicht für jeden was zu sein, doch wer wissen will, wie Jack White in so richtig angepisst klingt, sollte hier unbedingt mal reinhören!

Baroness - Shine

In gut zwei Wochen erscheint endlich das neue Baroness-Album „Stone“. Mit „Shine“ geben die Progressive/Stoner Metaller nun einen weiteren Vorgeschmack preis und zaubern dabei ein wahrlich episches Werk, das sowohl zeitlos als auch mysteriös und trippy klingt. Wahnsinnig gutes Teil!

Dragged Under - Mad Punks

Dragged Under verstehen es sowohl die Hardcore Kids als auch Fans von melodischem Skatepunk gleichsam abzuholen. „Mad Punks“ ist der beste Beweis dafür, dass man sowohl mit Sum 41 als auch mit Comeback Kid Shirt wunderbar passend im Moshpit gekleidet wäre. Ein Song, der sich sofort in den Gehörgang reinfräst und gar kein Interesse daran hat, dich irgendwie wieder loszulassen!

Crime In Stereo - Hypernormalisation

Zugegeben: Der Autor dieses Textes neigt gerne mal dazu in Jubelstürme zu verfallen, wenn ihm sehr geschätzte Bands nach vielen Jahren mal wieder neue Musik veröffentlichen. Dieses wohlige Gefühl des Wiedersehens. Die Neugierde, was sich in der Zwischenzeit getan hat. Die Nervosität, ob man sich immer noch so gern hat wie damals. Crime In Stereo haben genau dieses Gefühl in der vergangenen Woche ausgelöst und vollends überzeugt. Für Fans von kernigem Post-Hardcore mit Hymnencharakter!

Rick Astley - Never Gonna Stop

Nein, ich möchte hiermit nicht testen, ob ihr unseren Music Monday auch immer fein bis zum Ende lest. Jetzt mal ganz im ernst: Rick Astley 2023? Wie soll das wohl klingen? Spoiler: richtig gut! Deswegen, und weil ich einfach einen Sweet Spot für den guten Mann habe, gibt es zum Abschluss, ganz unironisch, die Empfehlung sich doch bitte mal die neue Single „Never Gonna Stop“ anzuhören. Ihr dürftet positiv überrascht sein!

Foto: Alexis Fontaine / Offizielles Pressebild

Feature

Vainstream Rock Fest 2022

Am 29. Juni öffnet das Vainstream Rockfest auch im Jahr 2024 wieder seine Tore für zahlreiche Fans von Metal, Punk, Rock und …

von