News

News

Mark Hoppus (Blink-182) über eine mögliche Reunion mit Tom DeLonge: „Ich bin für alles offen“

Marks Krebsdiagnose brachte die ehemaligen Kollegen wieder zusammen.

VON AM 28/11/2021

Mark Hoppus, Mitgründer der Pop-Punk-Legenden Blink-182, schockierte Anfang 2021 seine Fans mit einer Krebsdiagnose – doch seit einigen Monaten ist es offiziell: Der Sänger gilt aktuell und offiziell als krebsfrei.

Im Rahmen der „Man Of The Year“-Reihe des GQ Magazines, verriet Mark, dass er sich zwar noch keine Gedanken darüber gemacht hat, wie Blink-182 aussehen könnte, jetzt wo er krebsfrei ist, aber offen für jede Form ist. Das bedeutet auch, die Band könnte zurück zu einer Besetzung mit Ex-Frontmann Tom DeLonge kehren.

Ein Bandtreffen, das neue Zukunftsperspektiven liefert

Doch wie ist es dazu gekommen? Die unglückliche Diagnose brachte – eher zufällig – den ehemaligen Gitarristen und Sänger Tom DeLonge und Schlagzeuger Travis Barker bei Mark zuhause zusammen. Tom kommentierte dieses Treffen mit: „And I was like, ‚Oh, shit, band meeting!‘“ – dabei hatte eben dieser Blink-182 im Jahr 2015 verlassen.

Aber dieses „Bandtreffen“ nutzen die drei Musiker, um sich auszutauschen und wieder näher zu kommen. Tom erzählte:

“We got into more life stuff. What we’ve learned over the years about ourselves. How we’ve grown, how nothing really matters when it boils down to what we were dealing with in that moment.“

Dies hat zur Folge, dass die Beziehung der drei Musiker zurück zu ihrem altern brüderlichen Format gekehrt ist.

Auch wenn nun der Grundstein für eine Reunion gelegt ist, ist es doch eher unrealistisch, dass Blink-182 als Quartett auftritt. Mark äußerte sich zu diesem Gedanken:

“We haven’t really talked about that, but I’m open to anything in the future. I don’t know how that would work if it’s all four of us. Like, we’re all going to live in the same house again?”

Ab jetzt heißt es abwarten, was die Zukunft bringt.

Blink-182 steht seit 1992 auf der Bühne. Ihr Debüt machten sie mit „Cheshire Cat“, ihr aktueller Longplayer „Nine<"/a> erblickte 2019 das Licht der Welt.

Im Februar kündigte die Band an, dass ihr neuntes Album bereits zu 60% in den Startlöchern steht. Verständlicherweise hat sich der geplante Release in diesem Jahr nun nach hinten verschoben. Das lässt uns aber auf frische Töne im Jahr 2022 hoffen.

Beitragsfoto im Auftrag von MoreCore.de: Karoline Schaefer (Cat Eye Photography)

More

Feature

Five Finger Death Punch FFDP 5FDP

Sie waren ja nie wirklich weg. Dennoch bringen Five Finger Death Punch mit ihrem neuen Album „AfterLife“ eine Platte an …

von