News

Music

Lionheart verkünden Tour 2024 mit Suicide Silence, Kublai Khan TX & Paleface Swiss

Woah.

VON AM 09/08/2023

Schon in unserem ausgiebigen Talk bei der diesjährigen Ausgabe des Full Force Festivals ließen Lionheart-Frontmann Rob Watson und Gitarrist Walle Etzel dezent durchblicken, dass uns gerade im Live-Sektor noch so einige größere Überraschungen seitens der Band erwarten werden. Wer den Plausch verpasst hat, kann ihn sich jetzt hier noch einmal zu Gemüte führen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lionheart servieren Tour 2024, die sich gewaschen hat

Nun nimmt zumindest ein Teil dieser großen Pläne sichtlich Form an, hat die Gruppe doch mittlerweile eine frische Headliner-Tour für Februar 2024 bestätigt.

Inklusive sind darin sechs Konzerte in Deutschland – bedient werden hierbei Berlin, Hamburg, Oberhausen, Wiesbaden, München sowie Leipzig.

Und auch das Vorprogramm ist bereits bekannt und kann sich wahrlich sehen lassen. Demnach sind sowohl Suicide Silence als auch Kublai Khan TX sowie Paleface Swiss als Special Guests mit von der Partie. Uff.

Neben den erwähnten sechs Shows in hiesigen Gefilden gibt es aber auch die ein oder andere Chance in unseren Nachbarländern. Anbei die komplette Schedule der Sause für euch im Überblick:

14.02.2024 – DE – Berlin, Huxleys
15.02.2024 – DE – Hamburg, Grosse Freiheit 36
16.02.2024 – DE – Oberhausen, Turbinenhalle
17.02.2024 – FR – Paris, Cabaret Sauvage
18.02.2024 – DE – Wiesbaden, Schlachthof
20.02.2024 – NL – Tilburg, Netherlands @ O13
21.02.2024 – BE – Antwerp, Trix
22.02.2024 – DE – München, Backstage
23.02.2024 – AT – Wien, Gasometer
24.02.2024 – DE – Leipzig, Haus Auensee
25.02.2024 – CZ – Prague, Roxy

Tickets für diese massive Rutsche gehen übrigens bereits an diesem Freitag, dem 11. August um 10:00 Uhr deutscher Zeit in den Vorverkauf. Dann also nichts wie ran da.

Foto: Moritz Hartmann / Offizielles Pressebild

Feature

Motionless In White Chris Motionless

Kürzlich war es wieder soweit und die “greatest stage of them all” machte den Vorhang auf für WrestleMania. Abertausende Wrestling-Fans …

von