News

News

Linkin Park führen die Liste der meistgestreamten Heavy Alben bei Spotify an

Panic! At the Disco sind ebenfalls zweimal in den Top 10 vertreten

VON AM 02/06/2021

Streams auf Spotify, Apple Music und weiteren digitalen Musikanbietern sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie sind inzwischen große Indikatoren für den Erfolg und die Beliebtheit einer Band. In der zuletzt erschienenen Ausgabe des Newsletters „Stream n’Destroy“ hat Journalist und Manager Ryan J. Downey eine Liste zusammengestellt mit den am meisten gestreamten Alben aus den Bereichen Metal, Hard Rock und Punk.

Linkin Park haben es mit ihrem Debutalbum „Hybrid Theory“, welches es auf 2,67 Milliarden Aufrufe bringt, auf Platz 1 geschafft. Der Nachfolger „Meteora“ liegt mit 2,08 Milliarden Streams auf Platz 6.

Diese Liste bezieht sich nur auf Studioalben und auf die Zahlen, die die jeweiligen Künstler mit ihnen über Spotify generiert haben. Insgesamt ist sie 150 Plätze lang und enthält 139 Alben.

Neben Linkin Park haben Panic! At the Disco mit „Pray for the Wicked“ (2018) und „Death of a Bachelor“ (2016) ebenfalls zwei Plätze in den Top 10 ergattern können.

Des Weiteren finden sich folgende Alben in den Top 10:

1. Linkin Park, Hybrid Theory (2000) 2.67 Mrd. streams
2. Nirvana, Nevermind (1991) 2.62 Mrd. streams
3. Guns N’ Roses, Appetite for Destruction (1987) 2.4Mrd.
4. Red Hot Chili Peppers, Californication (1999) 2.2Mrd.
5. Queen, A Night at the Opera (1975) 2.1Mrd
6. Linkin Park, Meteora (2003) 2.08Mrd.
7. Metallica, Metallica (1991) 2.04Mrd.
8. Panic! At The Disco, Pray for the Wicked (2018) 1.9Mrd.
9. AC/DC, Back in Black (1980) 1.88Mrd.
10. Panic! At The Disco, Death of a Bachelor (2016) 1.81Mrd.

Linkin Park als eine der kommerziell erfolgreichsten Bands des 21. Jahrhunderts

„Hybrid Theory“ hat sich weltweit über 30 Millionen Mal verkauft und ist eines der am meisten verkauften Alben des 21. Jahrhunderts.

Insgesamt bringen es Linkin Park auf über 130 Millionen verkaufte Tonträger und gehören damit zu den erfolgreichsten Bands aller Zeiten. Von den insgesamt sieben Studioalben schafften es fünf auf Platz 1 der Billboard Charts.

Die Band wurde sechs Mal für den Grammy Award nominiert. Davon haben sie zwei gewonnen, sowie 21 MTV Awards.

Insgesamt wurden sie für 197 Musikpreise nominiert und 69-mal ausgezeichnet. Beispielsweise konnten sie den deutschen Echo-Preis gleich vier Mal gewinnen.

Bild: Linkin Park / Offizielles Video zu „In The End“

More

Feature

Kerngeschäft Podcast Banner

In der ersten Reihe bei großen Acts wie A Day To Remember, Rammstein oder den Red Hot Chilli Peppers stehen. …

von
/morecorede
CURRENTLY OFFLINE